Direkt zum Inhalt

Funktionalorganisation

Definition

Organisationsmodell (Organisationsstruktur), bei dem die Kompetenz aufgrund verrichtungsorientierter Spezialisierung nach betrieblichen Funktionen (wie Beschaffung, Produktion, Absatz und Verwaltung) gegliedert wird.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    funktionale Organisationsstruktur, Funktionsorganisation, Funktionsgliederung, Verrichtungsorganisation. 1. Begriff: Organisationsmodell (Organisationsstruktur), bei dem die Kompetenz aufgrund verrichtungsorientierter Spezialisierung nach betrieblichen Funktionen (wie Beschaffung, Produktion, Absatz und Verwaltung) gegliedert wird. Bei reiner Funktionalorganisation entstehen somit auf der zweiten Hierarchieebene organisatorische Teilbereiche, in denen jeweils die Kompetenz für eine betriebliche Funktion im Hinblick auf sämtliche im Unternehmen hergestellten Produkte zusammengefasst ist (vgl. Abbildung „Funktionalorganisation - Grundmodell“).

    2. Beurteilung der organisatorischen Effizienz: Die Vorteilhaftigkeit einer Funktionalorganisation hängt vom Grad der Homogenität des Produktprogramms (Diversifikationsgrad) ab.

    a) Die Funktionalorganisation ermöglicht, bei einem homogenen Produktprogramm, die Nutzung funktionsbezogener Synergieeffekte (z.B. Beschaffungssynergien). Diese Synergieeffekte sind gewöhnlich höher als die Koordinationskosten, die aufgrund der innerbetrieblichen Leistungsverflechtungen zwischen den betrieblichen Funktionsbereichen anfallen. Je heterogener das Produktprogramm, desto ungünstiger wird das Verhältnis von Synergieeffekten und Koordinationskosten.

    b) Bei dynamischen Umwelten hängt die organisatorische Effizienz von der Fähigkeit zur rechtzeitigen Reaktion auf Umweltveränderungen ab. Mit steigender Heterogenität des Produktprogramms und wachsender Umweltdynamik stellen jedoch Koordinationsanforderungen eine rechtzeitige, die spezifischen Belange der einzelnen Produkte und Märkte ausreichend berücksichtigende Reaktion auf Änderung und Umwelt zunehmend infrage.

    c) Eine Modifizierung der Funktionalorganisation in Richtung einer mehrdimensionalen Organisationsstruktur oder der Übergang zu einer reinen Sparten- oder Regionalorganisation kann somit geboten sein.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Funktionalorganisation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/funktionalorganisation-35601 node35601 Funktionalorganisation node45772 organisatorischer Teilbereich node35601->node45772 node35034 Funktion node35601->node35034 node43177 Spartenorganisation node35601->node43177 node43095 Organisationsstruktur node35601->node43095 node45943 Spezialisierung node35601->node45943 node45976 Regionalorganisation node35601->node45976 node38538 Kundengliederung node38538->node45772 node38538->node45943 node48985 Teilbereich node48985->node45772 node46722 organisatorische Einheit node45772->node46722 node46217 Stack node46217->node35034 node46571 rationale Funktion node46571->node35034 node37249 konvex node37249->node35034 node50687 Unterprogramm node35034->node50687 node39659 Matrixorganisation node39659->node45943 node43177->node45943 node40433 Kompetenz node43095->node40433 node28649 Arbeitsteilung node45943->node28649 node42842 Rahmenkompetenz node42842->node40433 node41282 Kundenmanagementorganisation node41282->node40433 node44221 Projektorganisation node44221->node40433 node33268 Hoheitsakt node40274 Konfiguration node40274->node43095 node38720 Marketingorganisation node38720->node43095 node43924 Organisationsentwicklung node43924->node43095 node40433->node35601 node40433->node33268 node45976->node45772
      Mindmap Funktionalorganisation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/funktionalorganisation-35601 node35601 Funktionalorganisation node43095 Organisationsstruktur node35601->node43095 node40433 Kompetenz node35601->node40433 node45943 Spezialisierung node35601->node45943 node35034 Funktion node35601->node35034 node45772 organisatorischer Teilbereich node35601->node45772

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Gerhard Schewe
      Universität Münster,
      Lehrstuhl für BWL,
      insbes. Organisation, Personal und Innovation
      Univ.-Professor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      11. Handlungsorientierte Organisationsstrukturen 497 1. Funktionalorganisation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 497 1. 1 Charakterisierung der Funktionalorganisation 497 1. 11 Funktionsorientierte Entscheidungsbereiche …
      Die Bestimmung des Verhältnisses von Informalität und Organisationskultur bereitet in der Organisationstheorie Schwierigkeiten. Das liegt daran, dass der Begriff Informalität häufig stillschweigend durch den Begriff der Organisationskultur ersetzt …
      Ist die Strategie des Unternehmens die Basis für Organisationsfragen? Nach welchem Prinzip ist Ihr Unternehmen grundsätzlich organisiert (Funktionalorganisation, Divisionalorganisation, Matrixorganisation)? Ist Ihr Unternehmen zentral oder …

      Sachgebiete