Direkt zum Inhalt

Funktion

Definition

Organisation: Teilaufgabe zur Erreichung des Unternehmungsziels. Mathematik: Eine Funktion dient der Beschreibung von Zusammenhängen zwischen mehreren verschiedenen Faktoren. Informatik: Unterprogramm, das als Ergebnis genau einen Wert zur Verfügung stellt.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Organisation
    2. Mathematik
    3. Informatik

    Organisation

    Teilaufgabe zur Erreichung des Unternehmungsziels.

    Beispiele: Beschaffung, Produktion, Absatz, Verwaltung.

    Funktion als Grundlage der Organisationsstruktur: Funktionalorganisation.

    Mathematik

    1. Begriff: Eine Funktion dient der Beschreibung von Zusammenhängen zwischen mehreren verschiedenen Faktoren. Bei einer Funktion - einer eindeutigen Zuordnung - wird jedem Element der einen Menge genau ein Element der anderen zugewiesen; jedem x wird genau ein y zugeordnet und nicht mehrere.

    2. Arten: a) Zweidimensionale Funktion:

    y = f(x),

    d.h. y ist eine Funktion von x (y gleich f von x).

    b) Mehrdimensionale Funktionen:

    y = f(x1, x2, ..., xn).

    Dabei wird y als die abhängige Variable und x bzw. xi als die unabhängige Variable bezeichnet. Der Definitionsbereich ist der Gesamtbereich der Werte, die für die unabhängigen Variablen zugelassen sind. Der Wertebereich ist die Menge der Funktionswerte, die die abhängige Variable y annimmt.

    3. Darstellung: Eine Funktion kann durch eine Funktionsgleichung, eine Tabelle oder durch einen Graphen dargestellt werden.

    Informatik

    Unterprogramm, das als Ergebnis genau einen Wert zur Verfügung stellt (z.B. das Resultat einer Berechnung). Die benötigten Eingangsgrößen werden i.Allg. als Parameter an die Funktion übergeben. Ausgangsgröße ist der Funktionswert selbst.

    Mindmap Funktion Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/funktion-35034 node35034 Funktion node42989 Parameter node35034->node42989 node35601 Funktionalorganisation node35034->node35601 node34624 ereignisgesteuerte Prozesskette node34624->node35034 node46681 Operator node34624->node46681 node32166 Ereignis node34624->node32166 node50522 Trend node50522->node42989 node28105 Bias node28105->node42989 node39769 Normalverteilung node39769->node42989 node43166 Programm node42989->node43166 node52694 Geschäftsprozesstechnologie node52694->node34624 node39140 Interdependenz node39659 Matrixorganisation node39659->node35034 node41792 Instanz node39659->node41792 node43177 Spartenorganisation node43177->node35034 node43177->node39140 node44391 Profitcenter node43177->node44391 node43095 Organisationsstruktur node43177->node43095 node47343 Verrichtungsprinzip node47343->node35601 node44391->node35601 node35601->node43095 node45349 Stab-Linienorganisation node45349->node39659 node44460 Organigramm node44460->node39659 node44460->node43177 node44460->node35601 node43095->node39659
    Mindmap Funktion Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/funktion-35034 node35034 Funktion node35601 Funktionalorganisation node35034->node35601 node42989 Parameter node35034->node42989 node39659 Matrixorganisation node39659->node35034 node43177 Spartenorganisation node43177->node35034 node34624 ereignisgesteuerte Prozesskette node34624->node35034

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete