Direkt zum Inhalt

Interdependenz

Definition

Wirtschaftstheorie: Bezeichnung für die gegenseitige Abhängigkeit und Beeinflussung volkswirtschaftlicher Größen. Entscheidungstheorie: Unterscheidung zwischen sachlicher Interdependenz (horizontale Interdependenz) und zeitlicher Interdependenz (vertikale Interdependenz). Organisationstheorie: gegenseitige Abhängigkeit organisatorischer Einheiten bei ihrer Aufgabenerfüllung.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Wirtschaftstheorie
    2. Entscheidungstheorie
    3. Organisationstheorie

    Wirtschaftstheorie

    Bezeichnung für die gegenseitige Abhängigkeit und Beeinflussung volkswirtschaftlicher Größen. Bei makroökonomischen keynesianischen und neukeynesianischen Totalmodellen handelt es sich meistens um vollständig interdependente ökonomische Systeme, die nicht rekursiv, sondern nur simultan gelöst werden können. Diese vollständige makroökonomische Interdependenz gilt dagegen in neoklassisch geprägten Modellen mit völliger Lohn- und Preisflexibilität nicht mehr, da aufgrund einer Modelldichotomie Vorgänge im monetären Sektor nicht auf den Realsektor übergreifen können und somit die Gleichgewichtswerte des realen Sektors unabhängig von Änderungen der nominalen Geldmenge sind.

    Vgl. auch Totalanalyse, Totalanalyse offener Volkswirtschaften, Neoklassik, Dichotomie des Geldes.

    Entscheidungstheorie

    1. Sachliche Interdependenz (horizontale Interdependenz): Die bei einer Zeitpunktbetrachtung bestehenden Wechselbeziehungen zwischen verschiedenen Entscheidungsfeldern in einer Unternehmung.

    2. Zeitliche Interdependenz (vertikale Interdependenz): Wechselbeziehungen zeitlich aufeinander folgender Entscheidungen (mehrstufige Entscheidung).

    Vgl. Verbundeffekt.

    Organisationstheorie

    1. Begriff: gegenseitige Abhängigkeit organisatorischer Einheiten bei ihrer Aufgabenerfüllung.

    2. Formen: a) Gepoolte Interdependenz: Mehrere organisatorische Einheiten greifen auf eine Ressource zu.

    b) Sequenzielle Interdependenz: Ein Objekt wird nacheinander von verschiedenen organisatorischen Einheiten einmal bearbeitet.

    c) Reziproke Interdependenz: Ein Objekt wird nacheinander von mehreren organisatorischen Einheiten bearbeitet, kehrt dabei aber wieder zu einer organisatorischen Einheit zurück, die das Objekt bereits bearbeitet hat.

    Mindmap Interdependenz Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/interdependenz-39140 node39140 Interdependenz node46722 organisatorische Einheit node39140->node46722 node41093 Neoklassik node39140->node41093 node32315 Entscheidungstheorie node35511 Entscheidungsprozess node32315->node35511 node39659 Matrixorganisation node39659->node46722 node42861 Projekt node42861->node46722 node35688 Gruppe node46722->node35688 node44460 Organigramm node43177 Spartenorganisation node44460->node43177 node44391 Profitcenter node43095 Organisationsstruktur node43177->node39140 node43177->node44391 node43177->node43095 node39554 Involvement node39554->node35511 node41119 Kontrolle node41119->node35511 node35511->node39140 node40778 Makroökonomik node41093->node40778 node38052 Keynesianismus node41093->node38052 node30607 Allokation node41093->node30607 node28649 Arbeitsteilung node39031 Kommunismus node37290 Koordination node39031->node37290 node45094 Organisation node30235 Controlling node30235->node37290 node37290->node39140 node37290->node28649 node37290->node45094
    Mindmap Interdependenz Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/interdependenz-39140 node39140 Interdependenz node41093 Neoklassik node39140->node41093 node46722 organisatorische Einheit node39140->node46722 node37290 Koordination node37290->node39140 node35511 Entscheidungsprozess node35511->node39140 node43177 Spartenorganisation node43177->node39140

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete