Direkt zum Inhalt

Totalanalyse

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Teil der Makroökonomik, der sich mit der Gesamtheit der über Märkte vermittelten Interaktionen zwischen konsumierenden und produzierenden Einheiten (Unternehmungen, Haushalte) beschäftigt. Allg. geht es um Totalanalyse immer dann, wenn die Interdependenz der Handlungen aller Wirtschaftssubjekte zur Debatte steht. I.d.R. wird die Betrachtung jedoch vereinfacht, da man nicht auf den anhaltenden Interaktionsprozess – also einen Wettbewerbsprozess in der Zeit – abstellt, in den die Wirtschaftssubjekte in kreativer Weise grundsätzlich immer auch Neuerungen einspeisen können und in dem daher nicht nur auf Gegebenheiten reagiert wird. Vielmehr geht man von bestimmten Daten (gegebene Vermögensbestände, Faktoren, Präferenzen, Produktionsfunktionen) und fixierten Verhaltensweisen aus, d.h. man reduziert das Problem auf eine preistheoretische Analyse, und zwar in dem Sinn, als man die Bewegung auf Gleichgewichtszustände hin thematisiert. Deshalb wird Totalanalyse oft auch mit der neoklassischen Theorie des allgemeinen Gleichgewichts identifiziert. In jedem Fall geht es um die Analyse des horizontalen und vertikalen Preiszusammenhanges über die Vielzahl der Partialmärkte und die verschiedenen Stufen des Produktionsprozesses hinweg. Im Rahmen traditioneller keynesianischer und neukeynesianischer Totalmodelle (Keynesianismus, Neuer Keynesianismus) wird die makroökonomische Interdependenz, die zwischen gesamtwirtschaftlichen Märkten (insbesondere Güter-, Arbeits-, Geld- und Wertpapiermarkt) besteht, analysiert. Makroökonomische Totalmodelle existieren sowohl für geschlossene als auch offene Volkswirtschaften. Da sie in der Tradition der neoklassischen Gleichgewichtstheorie stehen und keynesianische Elemente wie Lohnstarrheiten berücksichtigen, spricht man auch von Totalmodellen der neoklassisch-keynesianischen Synthese oder verkürzt von Totalmodellen der Neoklassischen Synthese und Neuen Neoklassischen Synthese.

    Vgl. auch Totalanalyse offener Volkswirtschaften, makroökonomische Totalmodelle geschlossener Volkswirtschaften.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Totalanalyse Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/totalanalyse-47820 node47820 Totalanalyse node38052 Keynesianismus node47820->node38052 node40778 Makroökonomik node47820->node40778 node46345 polypolistische Preisbildung node46345->node47820 node47894 vollkommene Konkurrenz node46345->node47894 node38487 Monopol node46345->node38487 node39327 Kosten node46701 Preis node39327->node46701 node40513 Markt node40513->node46701 node46701->node47820 node42919 Produzentenrente node42919->node46345 node42915 Preisabsatzfunktion node42915->node46345 node42915->node46701 node43177 Spartenorganisation node39140 Interdependenz node43177->node39140 node41093 Neoklassik node38052->node41093 node38052->node40778 node47916 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR) node38052->node47916 node35511 Entscheidungsprozess node35511->node39140 node37290 Koordination node37290->node39140 node39140->node47820 node39140->node41093 node31465 Arbeit node31465->node40778 node40778->node41093 node40778->node47916 node54080 Wirtschaft node54080->node38052 node48931 Terms of Trade node48931->node46701
      Mindmap Totalanalyse Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/totalanalyse-47820 node47820 Totalanalyse node38052 Keynesianismus node47820->node38052 node40778 Makroökonomik node47820->node40778 node39140 Interdependenz node39140->node47820 node46345 polypolistische Preisbildung node46345->node47820 node46701 Preis node46701->node47820

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete