Direkt zum Inhalt

Monopol

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Marktform, bei der auf der Seite des Angebots nur ein aktueller Verkäufer vorhanden ist (Angebotsmonopol), während die Nachfrageseite viele kleine Nachfrager aufweist. Bei geschlossenem Markt spricht man auch von einem absoluten Monopol, während das Monopol bei offenem Markt als prozessuales Monopol bezeichnet wird.

    Der Monopolist steht einer Preisabsatzfunktion gegenüber, die gleichzeitig die Gesamtnachfragefunktion des Marktes ist; sein Aktionsparameter ist entweder der Preis oder die Menge. Die notwendige Gewinnmaximierungsbedingung lautet: Grenzkosten = Grenzerlös (monopolistische Preisbildung).

    2. Arten: a) natürliches Monopol;
    b) rechtliches Monopol durch den Staat (z.B. Branntwein-Monopol) oder durch Gesetze (z.B. Patentrecht);
    c) wirtschaftliches Monopol durch Vertrag (sog. Kollektiv-Monopol) oder originär (z.B. Kunstwerke oder schöne Seegrundstücke).

    3. Beurteilung: a) Bei einem Vergleich der Marktversorgung zwischen dem Monopol und vollkommener Konkurrenz wird oft behauptet, der Monopolpreis liege über dem bei vollständiger Konkurrenz. Diese Aussage ist aber nur unter der Prämisse gleicher Kostenfunktionen richtig. Ein natürliches Monopol kann demgegenüber Kostenvorteile aufweisen.
    b) Temporäre Monopolstellungen sind als Incentive in einer dynamischen Wirtschaft notwendig und erwünscht. Jedoch besteht die Gefahr, dass Unternehmen versuchen, aus der temporären eine dauerhafte Monopolstellung zu machen.

    Vgl. auch bilaterales Monopol, Monopson.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Monopol Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/monopol-38487 node38487 Monopol node40842 Marktformen node38487->node40842 node43058 Preisbildungsmodelle node38487->node43058 node32748 Grenzproduktivitätstheorie der Verteilung node36167 Economies of Scale node36421 Forschung und Entwicklung ... node41888 Neo-Schumpeter-Hypothesen node41888->node38487 node41888->node36167 node41888->node36421 node36320 Economies of Scope node41888->node36320 node41167 Monopolpreis node37177 latente Konkurrenz node46459 potenzieller Wettbewerb node41667 Limitpreis node41667->node38487 node41667->node41167 node41667->node37177 node41667->node46459 node38502 Monopolgradtheorie der Verteilung node39616 Lohntheorien node40513 Markt node40842->node40513 node41639 Machttheorie node41639->node38487 node41639->node32748 node41639->node38502 node41639->node39616 node46337 Preisbildung node41639->node46337 node46345 polypolistische Preisbildung node46337->node46345 node52267 doppelt geknickte Preisabsatzkurve node52267->node46345 node34054 Grenzanbieter node34054->node46345 node47894 vollkommene Konkurrenz node47894->node38487 node46345->node38487 node46345->node47894 node47883 Triffinscher Substitutionskoeffizient node47883->node40842 node50063 zyklische Konkurrenz node50063->node40842 node43058->node40842
      Mindmap Monopol Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/monopol-38487 node38487 Monopol node40842 Marktformen node38487->node40842 node46345 polypolistische Preisbildung node46345->node38487 node41639 Machttheorie node41639->node38487 node41667 Limitpreis node41667->node38487 node41888 Neo-Schumpeter-Hypothesen node41888->node38487

      News SpringerProfessional.de

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      • Industrie 4.0 – und Schicht im Schacht?

        Je nach Standpunkt und Blickwinkel scheint der Trend zu Digitalisierung und Vernetzung der Industrie zur Industrie 4.0 positive oder negative Auswirkungen auf die Arbeitsplatzentwicklung zu versprechen. Wirtschaftsforscher haben jetzt eine Gesamtschau versucht.

      • Agile Führung zur Stärkung der Veränderungsintelligenz

        Braucht Agilität überhaupt noch Führung? Oder sind Führung und Agilität nicht ein Widerspruch in sich? Wie das Konzept der Veränderungsintelligenz zeigt, hängt die Antwort vom jeweiligen Agilitätskontext ab, so Gastautorin Antje Freyth.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Ingo Mecke
      Bundeskartellamt,
      Federal Cartel Office
      Berichterstatter der 10. Beschlussabteilung
      Prof. Dr. Dirk Piekenbrock
      Duale Hochschule Baden-Württemberg
      seit Juni 2008 im Ruhestand

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Aufgrund des Vorrangs des unmittelbar geltenden Unionsrechts darf eine nationale Regelung über ein staatliches Sportwettenmonopol, die nach den Feststellungen eines nationalen Gerichts Beschränkungen mit sich bringt, die mit der Niederlassungsfreihei…
      The excellence program in Germany (financed by the federation and the states) is expected to enhance the international competitiveness of science and research in German universities. This purpose is, however, being undermined by the fact that a homol…
      Der österreichische Salzbergbau wurde seit 1995 von 2 Zäsuren geprägt: dem Ende des Salzmonopols und der Privatisierung des vorher zu 100% staatlichen Unternehmens. Seither konnte mit einem um 30% verringerten Personalstand die Bergbauproduktion um 3…

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com