Direkt zum Inhalt

Preisdifferenzierung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Verkauf von sachlich gleichen Produkten (Sach- und Dienstleistungen) durch einen Anbieter an verschiedene Kunden/Kundengruppen (Marktsegmentierung) zu einem unterschiedlichen Preis; Instrument der differenzierten Marktbearbeitung. Ermöglicht das (teilweise oder totale) Abschöpfen von Gewinnpotenzialen (Preismanagement). Preisdifferenzierung kann direkt über Preispolitik oder indirekt über Konditionenpolitik erfolgen.

    2. Formen: a) Räumliche Preisdifferenzierung: Veräußerung von Waren auf regional abgegrenzten Märkten zu verschieden hohen Preisen, z.B. Preisdifferenzierung  zwischen In- und Ausland.

    b) Zeitliche Preisdifferenzierung: Forderung verschieden hoher Preise für gleichartige Waren je nach der zeitlichen Nachfrage (z. B. Peak, Off-Peak Pricing; Abschöpfung von Konsumentenrenten).

    c) Zielgruppenorientierte Preisdifferenzierung: Preisstellung je nach der marketingpolitischen Bedeutung (z.B. A- oder C-Kunden) und/oder den Absatzfunktionen der Zielgruppen, z.B. Studententarif.

    d) Sachliche Preisdifferenzierung: Preishöhe je nach dem Verwendungszweck der Produkte, z.B. Preisdifferenzierung für verschiedenartige Abnehmer von Branntwein, verschiedene Strom- und Gastarife für Industrie- und Haushaltsverbrauch u.Ä.

    Vgl. auch monopolistische Preisdifferenzierung.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Preisdifferenzierung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/preisdifferenzierung-46882 node46882 Preisdifferenzierung node40268 Marktsegmentierung node46882->node40268 node39435 Marketing node40268->node39435 node28709 Data Mining node28709->node40268 node39843 Marktforschung node39843->node40268 node38019 Marketingkonzeption node38019->node40268 node41987 Preisdiskriminierung node41987->node46882 node51417 Preisverhandlung node51417->node46882 node51405 interaktive Preisfindung node51405->node51417 node51411 Preisanalyse node51411->node51417 node51398 Fencing node51398->node46882 node38066 Marktsegment node51398->node38066 node51394 Versioning node51394->node46882 node52640 Windowing node52640->node51394
      Mindmap Preisdifferenzierung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/preisdifferenzierung-46882 node46882 Preisdifferenzierung node40268 Marktsegmentierung node46882->node40268 node41987 Preisdiskriminierung node41987->node46882 node51417 Preisverhandlung node51417->node46882 node51398 Fencing node51398->node46882 node51394 Versioning node51394->node46882

      News SpringerProfessional.de

      • Maschinen-Export in die USA boomt

        Die Ausfuhren der deutschen Maschinenbau-Industrie bleiben auf Wachstumskurs – besonders in Richtung USA und China. In den ersten vier Monaten dieses Jahres stiegen die Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahr um nominal 4,4 Prozent auf 56,1 Milliarden Euro.

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Hermann Simon
      Strategy & Marketing Consultants GmbH
      Chairman
      Dr. Gunnar Clausen
      Simon-Kucher & Partners
      Strategy & Marketing Consultants GmbH
      Partner
      Dr. Georg Tacke
      Simon Kucher & Partners
      Strategy & Marketing Consultants GmbH
      Geschäftsführer
      Prof. Dr. Dirk Piekenbrock
      Duale Hochschule Baden-Württemberg
      seit Juni 2008 im Ruhestand

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Differenzierte Preisbildung zählt zur hohen Kunst des Pricings, verspricht sie doch signifikant höhere Umsätze und Gewinne. Damit die erwarteten Effekte Realität werden, sind einige Bedingungen zu erfüllen. Eine Kernanforderung besteht darin, eine …
      Der für ein Unternehmen relevante Gesamtmarkt besteht in der Regel aus Nachfragern, die sich hinsichtlich des wahrgenommenen Nutzens, der Kaufkraft für ein Sachgut oder eine Dienstleistung und damit bezüglich ihres Maximalpreises (Preis, den ein …
      Typischerweise setzt sich ein Markt aus Käufern zusammen, die sich in für das Preismanagement relevanten Kriterien wie Preisbereitschaft, Einkommen, Präferenzen, Einkaufsverhalten etc. unterscheiden. Diese unterschiedlichen Nachfrager kann man als …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete