Direkt zum Inhalt

Marktsegmentierung

Definition

Aufteilung des Gesamtmarktes nach bestimmten Kriterien in Käufergruppen bzw. -segmente, die hinsichtlich ihres Kaufverhaltens oder kaufverhaltensrelevanter Merkmale in sich möglichst ähnlich (homogen) und untereinander möglichst unähnlich (heterogen) sein sollen.

Hauptzweck der Marktsegmentierung ist, Unterschiede zwischen den Käufern aufzudecken, um daraus Schlussfolgerungen für segmentspezifische Marketingprogramme (Marketing) zu ziehen (Kundenstrukturanalyse).

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Aufteilung des Gesamtmarktes nach bestimmten Kriterien in Käufergruppen bzw. -segmente, die hinsichtlich ihres Kaufverhaltens oder kaufverhaltensrelevanter Merkmale in sich möglichst ähnlich (homogen) und untereinander möglichst unähnlich (heterogen) sein sollen.

    Hauptzweck der Marktsegmentierung ist, Unterschiede zwischen den Käufern aufzudecken, um daraus Schlussfolgerungen für segmentspezifische Marketingprogramme (Marketing) zu ziehen (Kundenstrukturanalyse). Damit ergeben sich zwei Teilaufgaben: Es müssen die Marktsegmente definiert (taxonomische Marktsegmentierung) und segmentspezifische Strategien entwickelt und implementiert werden (managementorientierte Marktsegmentierung).

    1. Markterfassungsstrategien mithilfe kaufverhaltensrelevanter Segmentierungskriterien: a) Segmentierung nach demografischen (Religion, Geschlecht, Alter, Haushaltsgröße), nach sozio-ökonomischen (Einkommen, Schulbildung, Beruf) und nach psychographischen Kriterien (Lebensstil, Merkmale der Persönlichkeit).

    b) Segmentierung nach Kaufverhaltens- und Responsemerkmalen (Käufer, Nichtkäufer, Verhalten bez. nichtpreislicher Marketinginstrumente, Preisresponse, Preisbereitschaft, Preissensitivität, Preiseinstellung und Sonderangebotsresponse). Der Vorteil der Segmentierung nach allg. Käufermerkmalen
    (1) liegt in der leichten Messbarkeit der Kriterien, ihr Nachteil ist die relativ geringe prognostische Relevanz bez. des tatsächlichen Kaufverhaltens. Bei einer Segmentierung nach Kaufverhaltens- und Responsemerkmalen
    (2) werden die unmittelbar relevanten Kriterien für eine Marktsegmentierung zwar direkt erfasst, sind aber relativ schwer beobachtbar und/oder die auf dieser Basis gebildeten Segmente sind nicht gezielt ansprechbar. Deshalb versucht man (3), von den nach Kaufverhaltensmerkmalen definierten Segmenten Beziehungen zu den allg. Käufermerkmalen herzustellen, um dann die Segmente neu zu definieren. Als statistische Methoden werden dabei v.a. die Regressionsanalyse, die Clusteranalyse, die Diskriminanzanalyse, AID-Analyse und die multidimensionale Skalierung (MDS) herangezogen.

    2. Strategien zur segmentspezifischen Marktbearbeitung: a) konzentrierte Marktstrategie: Bearbeitung nur des lukrativsten Segments (Marktnische); b) differenzierte Marketingstrategie: Bearbeitung mehrerer Segmente; c) selektiv differenzierte Strategie: Bearbeitung weniger ausgewählter Segmente.

    3. Marktsegmentierung im Investitionsgütermarketing: Makrosegmentierung.

    4. Marktsegmentierung auf internationaler Ebene: Internationale Marktsegmentierung.

    Mindmap Marktsegmentierung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/marktsegmentierung-40268 node40268 Marktsegmentierung node39435 Marketing node40268->node39435 node41281 monopolistische Preisbildung node46882 Preisdifferenzierung node41281->node46882 node48180 Verkaufsförderung node48180->node40268 node39592 Kommunikationspolitik node48180->node39592 node31145 Direct Marketing node48977 Zielgruppe node31145->node48977 node40451 Markenidentität node40451->node48977 node28920 Copy-Strategie node28920->node48977 node48977->node40268 node40602 Konditionenpolitik node39569 Konsumentenrente node48161 Werbung node39435->node48161 node39435->node39592 node46882->node40268 node46882->node40602 node46882->node39569 node37329 Konkurrenzanalyse node39843 Marktforschung node39843->node40268 node39843->node39435 node39843->node37329 node48161->node48180 node52673 Soziale Medien node52673->node39435 node52673->node39843 node54201 Omni-Channel-Management node54201->node48180
    Mindmap Marktsegmentierung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/marktsegmentierung-40268 node40268 Marktsegmentierung node39435 Marketing node40268->node39435 node39843 Marktforschung node39843->node40268 node46882 Preisdifferenzierung node46882->node40268 node48977 Zielgruppe node48977->node40268 node48180 Verkaufsförderung node48180->node40268

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete