Direkt zum Inhalt

Omni-Channel-Management

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Definition: Omni-Channel-Management, Omni-Channel-Retailing oder „All-Kanal-Vertrieb“ bezeichnet das synergetische Planen, Steuern und Kontrollieren der zahlreichen verfügbaren Vertriebskanäle und Kundenkontaktpunkte („Customer-Touchpoints“), um das Kundenerlebnis und den Unternehmenserfolg über die verschiedenen Vertriebskanäle und Prozessschritte hinweg zu optimieren. Kunden können zu jeder Zeit zwischen den verschiedenen Kanälen (stationär, online, mobil, Callcenter, Soziale Medien, Kataloge) wechseln. Kanäle und Marken stehen miteinander in Wechselwirkung. Kundenkontaktpunkte sind eine Folge von direkten oder indirekten Berührungen mit einer Marke oder Firma (inklusive Einzelhändlern). Omni-Channel-Management wird manchmal auch als Cross-Channel-Management bezeichnet. Manche sehen Cross-Channelling hingegen als Zwischenstufe der Integration der mehreren Kanäle des Multi-Channel auf dem Weg zum Omni-Channel. Die Vertriebskanäle seien im Cross-Channel zwar verbunden, die Prozessschritte aber nicht alle professionalisiert. Eine volle Multi-Channel-Integration wird wegen rechtlicher, technologischer, organisationaler, und operationaler Herausforderungen erst zukünftig erreicht werden.

    2. Weiterentwicklung von Multi-Channel: Omni-Channel-Management ist eine Erweiterung des Multi-Channel-Management, Multi Channel Retailing oder „Mehr-Kanal-Vertriebs“. Während Multi-Channel v. a. Einzelhandelsvertriebskanäle und Kunden betrachtet, betont Omni-Channel das Zusammenspiel zwischen Kanälen, Kunden und Marken. Omni-Channel umfasst zusätzlich zu den interaktiven Kanälen des Multi-Channel (stationär, online und Direct Marketing) auch mobile Kanäle (z. B. Smartphones, Tablets und Apps), C2C, Soziale Medien und Kundenkontaktpunkte, einschließlich Massenkommunikationskanäle (z. B. TV, Radio und Print). Multi-Channel-Management betreibt die verschiedenen Kanäle getrennt voneinander mit kanalbezogenen Zielen, wie z. B. Umsatz und Kundenerlebnis pro Kanal. Dies kann zu Kannibalisierungseffekten zwischen den Kanälen führen. Omni-Channel-Management hingegen integriert die Kanäle, um den Kunden eine einheitliche, nahtlose und datengetriebene Erfahrung zu bieten. Dazu verfolgt es kanalübergreifende Ziele wie z. B. Gesamtumsatz aller Kanäle und gesamtes Kundenerlebnis.

    3. Omni-Channel-Forschung: Die Omni-Channel-Literatur setzt v. a. drei Forschungsschwerpunkte:
    a) Auswirkungen von Kanälen auf den Marken- und Unternehmenserfolg.
    b) Konsumentenverhalten über Kanäle hinweg: Kanalwahl und Kanalnutzung.
    (1) Research-Shopping v. a. in Multi Channel Retailing: Die Art und Weise, wie Käufer in einem Kanal suchen und anschließend in einem anderen Kanal einkaufen.
    (2) Showrooming v. a. in Omni-Channel-Retailing: Konsumenten suchen heutzutage häufig Informationen in stationären Einzelhandelsgeschäften (offline) und gleichzeitig (online) nach zusätzlichen Informationen über Angebote und attraktivere Preise.
    (3) Webrooming (Gegenteil von Showrooming): Konsumenten suchen Informationen online und kaufen offline ein. Unternehmen können dieses nahtlose Erlebnis unterstützen, indem sie ihren Kunden mobile Geräte wie Tablets zur Informationssuche und Bestellung zur Verfügung stellen, wie z.B. in Apple Stores. Über Wireless Local Area Networks (WLAN) im Geschäft können Unternehmen mit ihren Kunden über mobile Geräte kommunizieren und das Konsumentenverhalten verfolgen und steuern.
    c) Marketing-Mix über alle Kanäle hinweg: Sortimentsfragen und Service-Themen. Es wird eine Integration und Harmonisierung über alle Kanäle hinweg angestrebt. Ist dies aber immer vorteilhaft? Welche Wirkung haben die verschiedenen Marketing-Mix-Instrumente (z. B. Verkaufsförderung) über Berührungspunkte und Kanäle hinweg auf den Erfolg der verwendeten Kanäle?

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Omni-Channel-Management Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/omni-channel-management-54201 node54201 Omni-Channel-Management node48634 Umsatz node54201->node48634 node48180 Verkaufsförderung node54201->node48180 node33489 Firma node54201->node33489 node52673 Soziale Medien node54201->node52673 node36974 Marke node54201->node36974 node46858 stille Gesellschaft node46858->node33489 node45136 Rechnungswesen node29637 Absatz node48634->node45136 node48634->node29637 node48161 Werbung node48161->node48180 node40268 Marktsegmentierung node39592 Kommunikationspolitik node48180->node40268 node48180->node39592 node40085 Kommanditgesellschaft (KG) node40085->node33489 node27889 Aktiengesellschaft (AG) node27889->node33489 node48087 Unternehmen node33489->node48087 node52673->node48087 node37167 Kommunikation node52673->node37167 node39435 Marketing node52673->node39435 node36351 Handelsmarke node36351->node36974 node40451 Markenidentität node40451->node36974 node34235 gewerbliche Schutzrechte node36974->node34235 node30809 Customer Relationship Management ... node30809->node52673 node37032 Nettoumsatz node37032->node48634
      Mindmap Omni-Channel-Management Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/omni-channel-management-54201 node54201 Omni-Channel-Management node52673 Soziale Medien node54201->node52673 node36974 Marke node54201->node36974 node33489 Firma node54201->node33489 node48180 Verkaufsförderung node54201->node48180 node48634 Umsatz node54201->node48634

      News SpringerProfessional.de

      Bücher

      Haderlein, A.: Die digitale Zukunft des stationären Handels: Auf allen Kanälen zum Kunden.
      2012

      Zeitschriften

      Beck, N./Rygl, D.: Categorization of multiple channel retailing in Multi-, Cross-, and Omni‐Channel Retailing for retailers and retailing.
      2015, S. In: Journal of Retailing and Consumer Services 27: 170–178
      Strang, R.: Retail without boundaries
      2013, S. In: Supply Chain Management Review 17 (6): 32–29
      Verhoef, P. C./Kannan, P. K./Inman, J. J.: From multi-channel retailing to omni-channel retailing: Introduction to the special issue on multi-channel retailing
      2015, S. In: Journal of Retailing 91 (2): 174–181

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete