Direkt zum Inhalt

Mobiler Bankvertrieb

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Kreditinstitute bieten ihren Kunden grundsätzlich digitale und physische Kontaktpunkte als Zugangskanal an. Mobiler Bankvertrieb ist im Rahmen des sog. Omni-Channel-Vertriebs (Omni-Channel-Management) ein Distributionsweg, über welchen Kreditinstitute standortunabhängig ihre Produkte und Dienstleistungen offerieren. Hierzu zählen beispielsweise ein eigener Außendienst der Kreditinstitute, Kooperationspartner (z.B. Fondsgesellschaften, Bausparkassen, Versicherungen) sowie freie Vermittler, die auch individuelle Terminvereinbarungen zur persönlichen oder telefonischen Beratung (z.B. mittels Callcenter) anbieten.

    Vgl. Bankassurance – Assurancebanking, Investmentfonds, Kreditwesengesetz (KWG), Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Fernabsatzvertrag, E-Commerce, Kreditkarte, SEPA-Überweisung, Bankgeschäfte, Omni-Channel-Management.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Mobiler Bankvertrieb Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/mobiler-bankvertrieb-53507 node53507 Mobiler Bankvertrieb node27030 Bankassurance Assurancebanking node53507->node27030 node30332 Callcenter node53507->node30332 node28223 Bausparkassen node53507->node28223 node54201 Omni-Channel-Management node53507->node54201 node37317 Kreditinstitute node53507->node37317 node43522 öffentliche Kreditinstitute node30988 Database Marketing node31145 Direct Marketing node47080 Telefonmarketing node39738 Kundenzufriedenheit node30332->node30988 node30332->node31145 node30332->node47080 node30332->node39738 node53056 Konstantmodell node53056->node28223 node53292 Tarifvariante node53292->node28223 node52168 Riester-Darlehen node52168->node28223 node28223->node43522 node36965 Marketing-Mix node54201->node36965 node52900 Beleihungswertermittlung node52900->node37317 node52932 Darlehens- und Sicherheitenübertragung node52932->node37317 node52873 anlassbezogene Überprüfung von ... node52873->node37317 node48087 Unternehmen node37317->node48087 node54202 Digital-Supply-Chain-Management node54202->node54201 node54478 Customer Experience Management node54478->node54201 node54530 Handel 4.0 node54530->node54201
      Mindmap Mobiler Bankvertrieb Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/mobiler-bankvertrieb-53507 node53507 Mobiler Bankvertrieb node54201 Omni-Channel-Management node53507->node54201 node37317 Kreditinstitute node53507->node37317 node28223 Bausparkassen node53507->node28223 node30332 Callcenter node53507->node30332 node27030 Bankassurance Assurancebanking node53507->node27030

      News SpringerProfessional.de

      • Nachfolger verzweifelt gesucht

        So viele Unternehmen wie noch nie sind auf Nachfolgersuche. Gleichzeitig geht die Schere zwischen Übergabewilligen und Übernahmeinteressenten immer weiter auseinander. Woran es liegt und was Unternehmer tun können.

      • Unternehmen profitieren von Corporate Volunteering

        Engagieren sich Mitarbeiter freiwillig für das Gemeinwohl, profitieren nicht nur gemeinnützige Organisationen und Gesellschaft davon, sondern auch Unternehmen. Wie Corporate Volunteering geplant und in der Unternehmensstrategie verankert wird.

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Detlef Hellenkamp
      Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart, Fakultät Wirtschaft
      Studiengangsleiter BWL-Bank

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Auf Grundlage der verfolgten Marketingstrategie sowie unter Einbeziehung von Ergebnissen der Marktforschung und der darauf aufbauenden Marktsegmentierung sind im Rahmen dieses Kapitels die Marketinginstrumente hinsichtlich ihres zielgerichteten …
      Ein risikoscheues Unternehmen wird nur selten anhaltende, attraktive Gewinne machen. Ein Unternehmen, das zu hoch pokert, wird oft verschwinden. Das Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich (KonTraG) stellte in Deutschland einen be
      Der Vertrieb deutscher Banken und Sparkassen wird in den kommenden drei Jahren noch einmal deutlich IT-lastiger sein als heute. Zentrale Themen in den Instituten sind das IT-unterstützte Management der Kundenbeziehungen und die integrierte Beratung f…

      Sachgebiete