Direkt zum Inhalt

Kreditwesengesetz (KWG)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Gesetz über das Kreditwesen i.d.F. vom 9.9.1998 (BGBl. I 2776), zuletzt geändert durch Art. 14 Abs. 2 G v. 17.7.2017 I 2446. Hauptzweck: Sicherung und Erhaltung der Funktionsfähigkeit der Kreditwirtschaft, Gläubigerschutz vor Verlust ihrer Einlagen; es soll die Grundlagen des Kreditwesens durch Regelung des Wettbewerbs, der Publizität und der Bankenaufsicht sowie durch Vorschriften über Kreditgeschäft und Liquidität festigen.

    Vorschriften im Einzelnen: Das KWG unterstellt sämtliche Institute (Kreditinstitute und Finanzdienstleistungsinstitute) sowie Institutsgruppen einer staatlichen Bankenaufsicht und führt ein vollständiges Konzessionssystem ein (Erlaubnis). Der Sicherheit der Einlagen dienen bes. die Vorschriften für Großkredite, gewisse Organkredite und Schaffung einer Evidenzzentrale, die die beteiligten Kreditinstitute über Millionenkredite eines Kreditnehmers unterrichtet; einschränkende Vorschriften über das Eigenkapital und Liquidität. Eine Reihe von Vorschriften des KWG (z.B. § 10, 11, 13) wurde mittlerweile ersetzt durch Verordnungsermächtigungen, die es der BaFin gestattet, Verordnungen zu Regelungsinhalten zu erlasssen. Weitere Bestimmungen über Spareinlagen, Schutz der Bezeichnungen Bank und Sparkasse.  Das Kreditwesengesetz enthält auch eine Reihe Straf- und Bußgeldvorschriften (§§ 54–60d).

    In der Form des Privatbankiers (Einzelkaufmann) dürfen erlaubnispflichtige Kreditinstitute nicht betrieben werden.

    Eine wesentliche Änderung erfuhr das KWG durch die 7. KWG-Novelle, die am 1.1.2007 in Kraft getreten ist. Mit ihr wurde die neue Baseler Eigenkapitalvereinbarung (Basel II) umgesetzt und die dt. bankaufsichtlichen Regelungen erheblich überarbeitet. Ergänzt wird das KWG seitdem durch die Solvabilitätsverordnung (SolvV), die Liquiditätsverordnung (LiqV) und die erweiterte Großkredit- und Millionenkreditverordnung (GroMiKV). Die SolvV hat Basel II in deutsches Recht umgesetzt; die ehemaligen Grundsätze I und II über die Eigenmittel und die Liquidität von Kreditinstituten wurden in den Status von Rechtsverordnungen überführt. Insgesamt soll den Kreditinstituten hierdurch die Möglichkeit, Risiken eingehen zu können, begrenzt werden. Bedeutsam sind die Veränderungen, die das KWG im Zuge der Umsetzung von Basel III erfuhr. Die Definition des Eigenkapital wurde durch die Capital Requirement Regulation (CRR) und die Capital Requirement Directive (CRD IV) grundlegend verändert und ist nicht mehr im KWG enthalten, zudem wurden Regelungen zu verschiedene Kapitalpuffern (§§ 10c-i) eingefügt. 

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Kreditwesengesetz (KWG) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kreditwesengesetz-kwg-38158 node38158 Kreditwesengesetz (KWG) node43264 Spareinlagen node38158->node43264 node39685 Liquidität node38158->node39685 node34982 Eigenkapital node38158->node34982 node48622 unechtes Factoring node34921 Finanzdienstleistungen node54160 Kryptowährung node27855 Bank node54160->node27855 node27872 Dienstleistungsunternehmen node27872->node27855 node27855->node38158 node27855->node34921 node40126 Kapitalanlagegesellschaft node27855->node40126 node43250 Sparbuch node47299 Zahlungsverkehr node36257 Einlagen node29385 Darlehen node43264->node43250 node43264->node47299 node43264->node36257 node43264->node29385 node33060 echtes Factoring node27434 Delkredererisiko node32540 Geld node39685->node32540 node48070 Tilgung node39685->node48070 node29714 Devisen node39685->node29714 node35932 Forfaitierung node33147 Factoring node35932->node33147 node33147->node38158 node33147->node48622 node33147->node33060 node33147->node27434 node38061 Kapital node38061->node34982 node43433 Shareholder Value node43433->node34982 node43179 Rückstellung node45028 Rentabilität node45028->node34982 node34982->node43179 node50316 Working Capital node50316->node39685
      Mindmap Kreditwesengesetz (KWG) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/kreditwesengesetz-kwg-38158 node38158 Kreditwesengesetz (KWG) node39685 Liquidität node38158->node39685 node34982 Eigenkapital node38158->node34982 node43264 Spareinlagen node38158->node43264 node33147 Factoring node33147->node38158 node27855 Bank node27855->node38158

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete