Direkt zum Inhalt

Zahlungsverkehr

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Summe aller Zahlungsvorgänge zwischen Wirtschaftssubjekten innerhalb einer Volkswirtschaft (nationaler Zahlungsverkehr) oder zwischen verschiedenen Volkswirtschaften, d.h. unterschiedlichen Währungsgebieten (Auslandszahlungsverkehr).

    2. Arten: a) nach dem verwendeten Zahlungsmedium: (1) Barer Zahlungsverkehr (Barzahlung);
    (2) bargeldsparender Zahlungsverkehr (halbbarer Zahlungsverkehr);
    (3) unbarer Zahlungsverkehr (bargeldloser Zahlungsverkehr).

    b) nach der Verwendung von Belegen: (1) Beleggebundener Zahlungsverkehr;
    (2) belegloser Zahlungsverkehr; (elektronischer Zahlungsverkehr).

    c) nach der Dringlichkeit und Abwicklung der Zahlung in Individualzahlungsverkehr und Massenzahlungsverkehr.

    Vgl. auch Clearing, Zahlungssystem, Zahlungsmittel, Zahlungsinstrumente, Zahlungsverkehrsüberwachung.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Zahlungsverkehr Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/zahlungsverkehr-47299 node47299 Zahlungsverkehr node28083 Auslandszahlungsverkehr node47299->node28083 node47257 Zahlungsabkommen node47299->node47257 node50843 Zahlung node39454 Investition node38061 Kapital node51986 Finanzierung node51986->node47299 node51986->node39454 node51986->node38061 node31477 Bilanz node51986->node31477 node48170 Zentraler Kreditausschuss (ZKA) node53814 Die Deutsche Kreditwirtschaft ... node48170->node53814 node52755 Basel III node53814->node47299 node53814->node52755 node27855 Bank node32540 Geld node54160 Kryptowährung node54160->node47299 node54160->node50843 node54160->node27855 node54160->node32540 node27298 Ausländer node28083->node27298 node31574 Clearing node31574->node47299 node27351 Bankautomation node27351->node47299 node31647 Datenfernübertragung node35313 DTA node35313->node47299 node35313->node53814 node35313->node31574 node35313->node27351 node35313->node31647 node47257->node28083 node37027 internationaler Zahlungsverkehr node37027->node28083 node32107 Europäischer Zahlungsverkehr node32107->node28083
      Mindmap Zahlungsverkehr Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/zahlungsverkehr-47299 node47299 Zahlungsverkehr node28083 Auslandszahlungsverkehr node47299->node28083 node35313 DTA node35313->node47299 node54160 Kryptowährung node54160->node47299 node53814 Die Deutsche Kreditwirtschaft ... node53814->node47299 node51986 Finanzierung node51986->node47299

      News SpringerProfessional.de

      • Forschungsagenda 2030 für die produzierende Industrie

        Die strategische Forschungsagenda der Initiative "manufuture-DE" hat aktuelle und zukünftig relevante Forschungsbedarfe deutscher Industrieunternehmen aus dem Bereich der Produktionstechnik bis zum Jahr 2030 formuliert und priorisiert.

      • "Unternehmen tragen Verantwortung für Konsumenten"

        Wer in der digitalen Welt nicht untergehen will, muss sich einige Kompetenzen aneigen. Sonst frisst die Digitalisierung ihre User, warnen Anabel Ternès und Hans-Peter Hagemes im Gespräch mit Springer Professional. Insbesondere Unternehmen sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein.

      • Digitalisierung schafft Chancen für weibliche Führungskräfte

        Mittlerweile erfüllen zwar die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen im Durchschnitt die gesetzliche Frauenquote. Aber gerade in Führungspositionen im operativen Geschäft sind Frauen, auch in der Finanzbranche, immer noch rar gesät. Und das sieht nur in einem Fachbereich besser aus.

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Jochen Metzger
      Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
      Bundesbankdirektor, Leiter des Zentralbereichs Zahlungsverkehr und Abwicklungssysteme

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Alle relevanten Bücher, Zeitschriften und Artikel zum Thema auf einen Blick.
      Zur rationellen Abwicklung von SEPA-Zahlungen sind als Kundenkennung die IBAN und als Bankkennung die BIC bei den Zahlungsaufträgen anzugeben. Da in der IBAN auch der Ländercode und die Bankleitzahl zur Identifizierung des Kreditinstituts …
      Der Girokunde Jens Völtz erscheint bei Ihnen am Beratungstisch der Fördebank AG in Kiel.

      Sachgebiete