Direkt zum Inhalt

Bankautomation

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Automation weiter Teile des Bankgeschäftes entlang der gesamten Wertschöpfungskette einschließlich der Abwicklung von Transaktionen und unterstützender Funktionen wie Controlling, Personalwesen, strategische Planung oder Beteiligungsmanagement etc. durch den Einsatz von EDV.

    Frühzeitige Nutzung zunächst für einzelne Bankprozesse etwa bei der Belegautomation und später bei der beleglosen Abwicklung des unbaren Zahlungsverkehrs innerhalb und zwischen Kreditinstituten sowie im Verkehr mit den Bankkunden. Im Rahmen der zunehmenden Digitalisierung des Bankgeschäftes erfolgt stückweise eine weitere Automation der Kundenprozesse bzw. sogar der Kunde-Bank-Schnittstelle z.B. bei algorithmusbasierten Anlageentscheidungen entsprechend eines vom Kunden elektronisch erstellten Chancen-Risiko-Profils (Roboadvice).

    2. Ziel der Automatisierung des Bankgeschäfts ist es, durch Verminderung des Personaleinsatzes im Mengengeschäft, Digitalisierung von  Prozessen und Kundenselbstbedienung die Effizienz in der Abwicklung zu steigern und Kosten zu reduzieren.

    3. Weitere Beispiele EDV-gestützter Anwendungen: Beispielrechnungen im Rahmen der Kundenberatung, Kreditwürdigkeitsprüfungen als Entscheidungsbasis bei Darlehenswünschen, rechnergestützte Analysen im Controlling, elektronische Kontoführung (automatische Unterschriftsprüfung und Prüfung der Einhaltung des Verfügungsrahmens), Abstimmung von umsatzreichen Konten im Rahmen der internen Kontenkontrolle, elektronische Archivierung unter Berücksichtigung der Aufbewahrungsfristen.

    4. Auszug eingesetzter Verfahren, Systeme, Geräte: E-Commerce, Point-of-Sale-Zahlungen, Geldausgabeautomaten (GAA), Kontoauszugsdrucker (KAD), Homebanking, Cash-Management-Systeme (Cash Management), DTA, Datenfernübertragung.

    Vgl. auch Abkommen im Zahlungsverkehr, Deutsche Kreditwirtschaft (DK).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Bankautomation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bankautomation-27351 node27351 Bankautomation node40108 Kontoauszugsdrucker (KAD) node27351->node40108 node34215 E-Commerce node27351->node34215 node28544 Bankgeschäfte node27351->node28544 node30235 Controlling node27351->node30235 node35313 DTA node27351->node35313 node47299 Zahlungsverkehr node27351->node47299 node52753 IT-Management node52753->node30235 node27504 Chipkarte node37578 Kontoauszug node40108->node27504 node40108->node37578 node44020 Reisebüro node44020->node34215 node43329 Pauschalreise node43329->node34215 node51804 Fulfillment node51804->node34215 node32185 Electronic Business node34215->node32185 node52337 Wertschöpfungskreis node52337->node30235 node41327 Neues Steuerungsmodell (NSM) node41327->node30235 node37317 Kreditinstitute node28544->node37317 node28486 Controller node30235->node28486 node53814 Die Deutsche Kreditwirtschaft ... node53814->node47299 node54160 Kryptowährung node54160->node47299 node35313->node47299 node28083 Auslandszahlungsverkehr node47299->node28083 node53508 technologiegestützter Bankvertrieb node53508->node28544 node53509 Customer Touch Point node53509->node28544 node33801 Garantiegeschäft node33801->node28544 node31670 Berichtigungsbuchung node31670->node40108
      Mindmap Bankautomation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bankautomation-27351 node27351 Bankautomation node28544 Bankgeschäfte node27351->node28544 node47299 Zahlungsverkehr node27351->node47299 node30235 Controlling node27351->node30235 node34215 E-Commerce node27351->node34215 node40108 Kontoauszugsdrucker (KAD) node27351->node40108

      News SpringerProfessional.de

      • Nachfolger verzweifelt gesucht

        So viele Unternehmen wie noch nie sind auf Nachfolgersuche. Gleichzeitig geht die Schere zwischen Übergabewilligen und Übernahmeinteressenten immer weiter auseinander. Woran es liegt und was Unternehmer tun können.

      • Unternehmen profitieren von Corporate Volunteering

        Engagieren sich Mitarbeiter freiwillig für das Gemeinwohl, profitieren nicht nur gemeinnützige Organisationen und Gesellschaft davon, sondern auch Unternehmen. Wie Corporate Volunteering geplant und in der Unternehmensstrategie verankert wird.

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Jochen Metzger
      Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
      Bundesbankdirektor, Leiter des Zentralbereichs Zahlungsverkehr und Abwicklungssysteme

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Am Beispiel der Entwicklung der Bankautomation in Deutschland kann dargestellt werden, wie in diesem Dienstleistungssektor sowohl im Produkt- als auch im Distributionsbereich Innovationen fast ausschließlich unter inneren und äußeren …
      Technisch ist sehr vieles möglich, auch die totale Kundenselbstbedienung, die mitarbeiterlose Bank, die Automatenbank. Die entscheidende Frage ist, ob dies sowohl dem Kunden als auch den Banken erstrebenswerte Vorteile bringen kann. Jede …
      Der folgende Case von Erich Pichler und Patricia Stark beschreibt, wie ein technologie- und produktorientiertes Unternehmen im Bereich der Bankautomation Design Thinking über den gesamten Entwicklungsprozess für ein neues Produktportfolio …

      Sachgebiete