Direkt zum Inhalt

Dokumenteninkasso

Definition

Einzug von Forderungen gegen Übergabe bestimmter Dokumente.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Außenhandel
    2. Zahlungsverkehr

    Außenhandel

    1. Charakterisierung: Im Rahmen eines Inkassoauftrags übergibt der Exporteur seiner Hausbank die Exportdokumente (Handelsrechnung, Transportdokument, Versicherungsdokument etc.) mit der Weisung, diese Dokumente dem Importeur nur auszuhändigen, wenn dieser im Gegenzug bezahlt, einen Wechsel akzeptiert oder einen unwiderruflichen Zahlungsauftrag unterzeichnet. I.Allg. schaltet die Hausbank des Exporteurs in die Abwicklung des Dokumenteninkassos eine Korrespondenzbank im Importland oder die Hausbank des Importeurs als sog. vorlegende Inkassobank ein.

    2. Arten (nach Merkmal der Gegenleistung des Importeurs):
    (1) Dokumente gegen Zahlung-Inkassi (Dokumente gegen Kasse, Documents against Payment (D/P));
    (2) Dokumente gegen Akzept-Inkassi (Documents against Acceptance (D/A));
    (3) Dokumente gegen unwiderrufliches Zahlungsversprechen (Documents against Irrevocable Undertaking to Pay).

    3. Einheitliche Richtlinien: Dokumenteninkassi werden weit überwiegend auf Grundlage der Einheitlichen Richtlinien für Inkassi (ERI), (Uniform Rules for Collections, URC) der Internationalen Handelskammer (ICC) abgewickelt, die von den meisten Banken bzw. Bankenverbänden der Welt anerkannt werden.

    Die Einheitlichen Richtlinien für Inkassi unterscheiden:
    (1) einfache Inkassi = Einzug von Zahlungspapieren ohne Begleitung von Handelspapieren (Exportdokumenten);
    (2) dokumentäre Inkassi = Einzug von Zahlungspapieren die von Handelspapieren begleitet sind, und Inkassi von Handelspapieren, die nicht von Zahlungspapieren begleitet sind.

    Zahlungsverkehr

    Inkassogeschäft.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Dokumenteninkasso Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/dokumenteninkasso-33121 node33121 Dokumenteninkasso node38381 Inkassogeschäft node33121->node38381 node33189 Einheitliche Richtlinien für ... node33121->node33189 node33296 Dokumente gegen Akzept-Inkassi node33121->node33296 node35583 Exportdokumente node33121->node35583 node36113 Dokumente gegen Zahlung-Inkassi node33121->node36113 node27434 Delkredererisiko node41619 Lastschrift node42538 Scheck node38733 Inkasso node38381->node41619 node38381->node42538 node38381->node38733 node47636 Wechsel node38381->node47636 node35826 ERI node35826->node33189 node32297 ICC node33189->node32297 node29408 CAD node29408->node33296 node33296->node27434 node33296->node35583 node37219 Luftfrachtbrief node35583->node37219 node40870 Ladeschein node35583->node40870 node41912 Konnossement node35583->node41912 node33254 Eisenbahnfrachtbrief (CIM) node35583->node33254 node33157 Dokumente gegen Kasse-Inkassi node33157->node36113 node29910 Cash against Documents node29910->node36113 node36113->node35583
      Mindmap Dokumenteninkasso Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/dokumenteninkasso-33121 node33121 Dokumenteninkasso node35583 Exportdokumente node33121->node35583 node36113 Dokumente gegen Zahlung-Inkassi node33121->node36113 node33296 Dokumente gegen Akzept-Inkassi node33121->node33296 node33189 Einheitliche Richtlinien für ... node33121->node33189 node38381 Inkassogeschäft node33121->node38381

      News SpringerProfessional.de

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      • Industrie 4.0 – und Schicht im Schacht?

        Je nach Standpunkt und Blickwinkel scheint der Trend zu Digitalisierung und Vernetzung der Industrie zur Industrie 4.0 positive oder negative Auswirkungen auf die Arbeitsplatzentwicklung zu versprechen. Wirtschaftsforscher haben jetzt eine Gesamtschau versucht.

      • Agile Führung zur Stärkung der Veränderungsintelligenz

        Braucht Agilität überhaupt noch Führung? Oder sind Führung und Agilität nicht ein Widerspruch in sich? Wie das Konzept der Veränderungsintelligenz zeigt, hängt die Antwort vom jeweiligen Agilitätskontext ab, so Gastautorin Antje Freyth.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Jochen Metzger
      Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
      Bundesbankdirektor, Leiter des Zentralbereichs Zahlungsverkehr und Abwicklungssysteme
      Prof. Dr. Jörn Altmann
      ESB Business School,
      Reutlingen University,
      Lehrstuhl International Finance
      Frank Geßner
      Commerzbank AG,
      Corporate Banking
      Regional Head Rhein-Ruhr Trade Finance & Cash Management

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die Sachsen Porzellan GmbH stellt hochwertige Tafelservices her und verfügt über zahlreiche Abnehmer im Inland und im europäischen Ausland. Die Geschäfte des Unternehmens haben sich in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt. Auf einer Fachmesse e…