Direkt zum Inhalt

Exportdokumente

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Eine allg. gültige Definition von Exportdokumenten existiert weder in der Literatur noch in der Praxis. Hilfsweise können als Exportdokumente jedoch Dokumente charakterisiert werden, denen gemeinsam ist, dass sie sich auf den Warenversand in das Ausland bzw. auf die Ware beziehen und dem Nachweis der Erfüllung des Kaufvertrags dienen. Als weiteres Merkmal tritt hinzu, dass Exportdokumente bei der Abwicklung von Akkreditiven und Inkassi eine wichtige Rolle spielen.

    2. Arten: a) Transportdokumente: Die Art eines Transportdokuments hängt vom gewählten Transportweg bzw. vom Transportmittel ab: Transportdokumente der Seeschifffahrt sind das Konnossement und der Seefrachtbrief, in der Binnenschifffahrt der Ladeschein, im Bahnverkehr der Eisenbahnfrachtbrief (CIM), im Luftverkehr der Luftfrachtbrief, im Straßenverkehr u.a. der Internationale Frachtbrief und die Internationale Spediteurübernahmebescheinigung, im Postverkehr der Posteinlieferungschein, im Kurierverkehr (Expressdienst) die Kurierempfangsbestätigung bzw. der Frachtbrief sowie bei verschiedenen Transportwegen bzw. Transportmitteln für eine Sendung (z.B. Straße-See-Straße), die kombinierten bzw. multimodalen Transportdokumente, die z.B. im Containerversand Anwendung finden.
    b) Lagerdokumente: Lagerbetriebe (Lagerhalter) stellen über die eingelagerte Ware Lagerscheine aus.
    c) Transportversicherungsdokumente: Versicherungsgesellschaften stellen über den vereinbarten Versicherungsschutz Versicherungsscheine (sog. Policen) bzw. - auf deren Grundlage - Versicherungszertifikate aus.
    d) Sonstige Dokumente: Diese Gruppe, für die sich auch die Bezeichnungen Begleitdokumente, Handelsdokumente u.Ä. finden, umfasst sehr verschiedenartige Dokumente, deren Bedeutung bzw. Notwendigkeit von der Eigenart des einzelnen Außenhandelsgeschäftes abhängt, und die von unterschiedlichen Ausstellern ausgestellt werden: Handelsrechnung, Zollfaktura, Konsulatsfaktura, Packliste, Gewichtsbescheinigung, Qualitätszertifikat, Ursprungszeugnis, Warenverkehrsbescheinigung etc.

    3. Rechtscharakter: Der Rechtscharakter der Exportdokumente ist sehr unterschiedlich. Während alle Exportdokumente eine - allerdings unterschiedlich zu bewertende - Beweisfunktion aufweisen, haben nur die Transportdokumente, der Lagerschein und die Versicherungsdokumente zugleich eine Dispositions- bzw. Sperrfunktion. Eine Legitimationsfunktion und im Übrigen Wertpapiereigenschaft weisen nur noch das Konnossement, der Ladeschein, der Lagerschein und der Transportversicherungsschein auf.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Exportdokumente Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/exportdokumente-35583 node35583 Exportdokumente node37219 Luftfrachtbrief node35583->node37219 node33254 Eisenbahnfrachtbrief (CIM) node35583->node33254 node40870 Ladeschein node35583->node40870 node41912 Konnossement node35583->node41912 node48640 Wertpapier node42169 Sicherungsbedingungen node28196 Außenhandelsfinanzierung node42169->node28196 node27980 Auslandsbanken node27980->node28196 node28612 Anzahlungsgarantie node28196->node35583 node28196->node28612 node37202 Luftfrachtgeschäft node37219->node37202 node37219->node41912 node35006 Frachtbrief node37219->node35006 node49280 Traditionspapiere node37815 kaufmännische Orderpapiere node32459 Frachtführer node40870->node48640 node40870->node49280 node40870->node37815 node40870->node32459 node52733 C-Klauseln node52733->node41912 node52735 Zwei-Punkt-Klauseln node52735->node41912 node37945 Letter of Lien node37945->node41912 node45113 Seefrachtgeschäft node41912->node45113 node35006->node33254 node33278 Duplikatfrachtbrief node33278->node33254 node37974 nicht dokumentäre Zahlungsbedingungen node37974->node28196
      Mindmap Exportdokumente Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/exportdokumente-35583 node35583 Exportdokumente node33254 Eisenbahnfrachtbrief (CIM) node35583->node33254 node41912 Konnossement node35583->node41912 node40870 Ladeschein node35583->node40870 node37219 Luftfrachtbrief node35583->node37219 node28196 Außenhandelsfinanzierung node28196->node35583

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Jörn Altmann
      ESB Business School,
      Reutlingen University,
      Lehrstuhl International Finance

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Exportdokumente sind Urkunden, die der vertragsgemäßen Abwicklung des Exportkontraktes, insbesondere hinsichtlich Versand, Lagerung und Versicherung, dienen.
      Exportdokumente sind Urkunden, die der vertragsgemäßen Abwicklung des Exportkontraktes, insbesondere hinsichtlich Versand, Lagerung und Versicherung, dienen.
      Wenn die Dokumente, die das Exportgut repräsentieren, der Verfügung des Exporteurs unterliegen, kann er Kredit in Form eines Dokumentenvorschusses in Anspruch nehmen. Der hiermit zu überbrückende Zeitraum erstreckt sich im allgemeinen von der …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete