Direkt zum Inhalt

Ladeschein

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Ein im Frachtgeschäft vom Frachtführer ausgestelltes Wertpapier, in dem der Empfang der zur Beförderung übergebenen Güter bescheinigt und die Aushändigung an den im Ladeschein bezeichneten Empfänger versprochen wird (§§ 444–448 HGB).

    2. Rechtliche Bedeutung: Der Ladeschein gehört zu den kaufmännischen Orderpapieren (§ 363 II HGB). Er ist stets Traditionspapier. Seine Übergabe ersetzt i.Allg. die Übergabe des Gutes (§ 448 HGB). Sollinhalt: § 444 I i.V. mit 408 I HGB.

    Der Ladeschein ist maßgebend für das Rechtsverhältnis zwischen Frachtführer und Empfänger. Der nach dem Ladeschein zum Empfang Berechtigte (Legitimierte) hat schon vor der Ankunft des Gutes am Ablieferungsort die Verfügungsrechte des Absenders über das Gut (§ 446 II HGB). Nur gegen Rückgabe des Ladescheins darf der Frachtführer i.Allg. Anweisungen des Absenders folgen oder das Gut an den Empfänger ausliefern, sonst macht er sich schadensersatzpflichtig (§§ 446 II 2, 447 I HGB).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Ladeschein Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ladeschein-40870 node40870 Ladeschein node49678 Übergabe node40870->node49678 node49280 Traditionspapiere node40870->node49280 node37815 kaufmännische Orderpapiere node40870->node37815 node32459 Frachtführer node40870->node32459 node48640 Wertpapier node40870->node48640 node45253 Orderpapier node49686 unmittelbarer Besitzer node28974 Besitzmittler node27446 Besitz node49678->node49686 node49678->node28974 node49678->node27446 node41912 Konnossement node49280->node41912 node49280->node37815 node38097 kaufmännischer Verpflichtungsschein node37930 kaufmännische Anweisung node37815->node45253 node37815->node41912 node37815->node38097 node37815->node37930 node32459->node49280 node32056 gemeiner Wert node32459->node32056 node43250 Sparbuch node43250->node48640 node40636 Investmentgesetz (InvG) node40636->node48640 node50085 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) node29775 Arbitrage node29775->node48640 node48640->node50085 node52732 F-Klauseln node52732->node32459 node35686 FOB node35686->node32459 node35916 FCA node35916->node32459 node31936 gutgläubiger Erwerb node31936->node49678
      Mindmap Ladeschein Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ladeschein-40870 node40870 Ladeschein node32459 Frachtführer node40870->node32459 node48640 Wertpapier node40870->node48640 node37815 kaufmännische Orderpapiere node40870->node37815 node49280 Traditionspapiere node40870->node49280 node49678 Übergabe node40870->node49678

      News SpringerProfessional.de

      • Maschinen-Export in die USA boomt

        Die Ausfuhren der deutschen Maschinenbau-Industrie bleiben auf Wachstumskurs – besonders in Richtung USA und China. In den ersten vier Monaten dieses Jahres stiegen die Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahr um nominal 4,4 Prozent auf 56,1 Milliarden Euro.

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Cordula Heldt
      Deutsches Aktieninstitut e.V.
      Referentin und Rechtsanwältin
      Dr. Dr. Jörg Berwanger
      STEAG New Energies GmbH, Saarbrücken
      Commercial Project Manager

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Das Wertpapiergeschäft hat für Universalbanken und ausgewählte Spezialinstitute eine hohe geschäftspolitische Relevanz. Kreditinstitute können grundsätzlich Wertpapiergeschäfte im eigenen Namen und für eigene Rechnung (Eigenhandel) und im eigenen …
      Die Versand- und Versicherungsdokumente (Spediteur-Übernahmebescheinigung, Frachtbrief und Frachtbriefdoppel, Konnossement und Ladeschein, Versicherungspolice und -zertifikat) werden in den Kapiteln X und XI besprochen. Die Begleitpapiere …
      Die Versand- und Versicherungsdokumente (Spediteur-übernahmebescheinigung, Frachtbrief und Frachtbriefdoppel, Konnossement und Ladeschein, Versicherungspolice und -Zertifikat) werden in den Kapiteln IX und X besprochen. Die Begleitpapiere …

      Sachgebiete