Direkt zum Inhalt

EPC

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Bankwirtschaft
    2. Handelsbetriebslehre

    Bankwirtschaft

    Abk. für European Payments Council. Zur Erreichung der SEPA (Single Euro Payments Area) einigte sich der europäische Bankensektor im Sommer 2002 auf eine Führungs- und Verwaltungsstruktur im Zahlungsverkehr. Ziel ist die Absprache europaweit geltender Standards und Verfahren im Massenzahlungsverkehr für nationale und grenzüberschreitende Euro-Zahlungen. Der EPC ist dabei das wichtigste Entscheidungs- und Koordinierungsgremium. Mitglieder sind neben europäischen und nationalen Bankenvereinigungen auch große Institute sowie die Euro Banking Association (EBA). Der EPC ist eine Non-Profit Organisation nach belgischem Recht.  Er besteht aus einer Generalversammlung von ca. 70 Delegierten, die die Mitglieder des Vorstands (EPC Board) wählen. Der Vorstand wird durch das Scheme Management Board und Arbeitsgruppen aus den Gebieten Karten, Barzahlungen, Recht und Sicherheit unterstützt. Aufgabe des Scheme Management Boards und seiner Unterarbeitsgruppen (z. B. Compliance and Adherence Committee oder Scheme Evolution and Maintenance Working Group) ist die Verwaltung und die Weiterentwicklung der SEPA-Verfahren unter Beteiligung von Vertretern der Zahlungsdienstnutzer und technischer Dienstleister (Scheme End-User Forum, Scheme Technical Forum). Das Europäische System der Zentralbanken (Eurosystem, kurz ESZB) ist bei den Sitzungen des EPC und den meisten Arbeitsgruppen als Beobachter eingeladen.

    Vgl. auch Deutsche Kreditwirtschaft (DK).

    Handelsbetriebslehre

    Abk. für Elektronischer Produkt-Code. Ihm liegt die Radiofrequenztechnologie (RFID) zugrunde, wodurch das Auslesen ohne Berührung und Sichtkontakt vonstatten geht. Die Verbindung aus beidem, EPC und RFID wird voraussichtlich die mittels Barcodes bereitgestellten Nummeridents wie EAN mittelfristig ablösen. Weiterhin ermöglicht der EPC entgegen des bisherigen Nummernidentsystems jedes Endprodukt eindeutig zu identifizieren.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap EPC Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/epc-34542 node34542 EPC node32741 EAN node34542->node32741 node36613 Eurosystem node34542->node36613 node46511 Single Euro Payments ... node34542->node46511 node38410 Massenzahlungsverkehr node34542->node38410 node47299 Zahlungsverkehr node34542->node47299 node32107 Europäischer Zahlungsverkehr node32107->node38410 node44605 optische Zeichenerkennung node30926 Barcode node44838 Schnittstelle node32741->node44605 node32741->node30926 node32741->node44838 node49748 Warenwirtschaftssystem (WWS) node32741->node49748 node32657 Euro node48022 Zentralbank node34781 Europäische Zentralbank (EZB) node34043 Geldpolitik node36613->node32657 node36613->node48022 node36613->node34781 node36613->node34043 node33464 elektronischer Massenzahlungsverkehr der ... node33464->node38410 node32076 Individualzahlungsverkehr node27752 Deutsche Bundesbank node46511->node27752 node51289 SEPA-Lastschrift node46511->node51289 node51288 SEPA-Überweisung node46511->node51288 node38410->node32076 node53814 Die Deutsche Kreditwirtschaft ... node53814->node47299 node54160 Kryptowährung node54160->node47299 node35313 DTA node35313->node47299 node28083 Auslandszahlungsverkehr node47299->node28083 node51288->node34542
      Mindmap EPC Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/epc-34542 node34542 EPC node46511 Single Euro Payments ... node34542->node46511 node47299 Zahlungsverkehr node34542->node47299 node38410 Massenzahlungsverkehr node34542->node38410 node36613 Eurosystem node34542->node36613 node32741 EAN node34542->node32741

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Jochen Metzger
      Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
      Bundesbankdirektor, Leiter des Zentralbereichs Zahlungsverkehr und Abwicklungssysteme
      Prof. Dr. Alexander Hennig
      Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim
      Professor für Handelsmanagement
      Prof. Dr. Willy Schneider
      Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim
      Studiengang BWL-Handel
      Professor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      In this paper, a novel backscatter link frequency (BLF) generation scheme is presented. The accuracy of BLF required by EPC Class-1 Generation-2 (Gen2) is one of the critical issues in UHF RFID tag design. By analyzing the effects of division …
      Through the analysis of LTE EPC protocol, This paper research the LTE protocol format and tries to find an effective method for security detection. This paper uses fuzzing test techniques to detect security issues in the LTE core network. In order …
      The development and maturation of cloud computing provides a new idea for deploying RFID systems. A Cloud-based RFID system becomes a new promising architecture. It can be offered as a service of cloud computing to individuals and organizations.

      Sachgebiete