Direkt zum Inhalt

EU-Preisverordnung

Definition

Verordnung Nr. 924/ 2009 über grenzüberschreitende Zahlungen in der Gemeinschaft und zur Aufhebung der Euro, E-Verordnung Nr. 2560/2001 zuletzt geändert mit Verordnung 260/2012.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Verordnung über grenzüberschreitende Zahlungen in Euro, mit der Verordnung (EG) Nr. 924/2009 über grenzüberschreitende Zahlungen in der Gemeinschaft (Preisverordnung) soll sichergestellt werden, dass für grenzüberschreitende Zahlungen die gleichen Entgelte erhoben werden wie für entsprechende Zahlungen innerhalb eines Mitgliedstaats. Darüber hinaus enthielt die Verordnung Bestimmungen zur Bereitstellung und Angabe von IBAN (International Bank Account Number) und BIC (Bank Identifier Code) durch Zahlungsdienstleister bzw. Zahlungsdienstnutzer sowie die Pflicht für Zahlungsdienstleister in Euro-Ländern, die Erreichbarkeit für grenzüberschreitende Lastschriften zum 1. November 2010 herzustellen, sofern der jeweilige Zahlungsdienstleister für nationale Lastschriften erreichbar ist. Diese Bestimmungen wurden in 2012 in die sogenannte SEPA-Verordnung übernommen und erweitert. Die Preisverordnung gilt grundsätzlich in allen EU-Mitgliedstaaten für alle Überweisungen, Lastschriften, Geldabhebungen am Geldautomaten, Zahlungen per Kredit- und Debitkarte sowie Finanztransfers. Mitgliedstaaten, die nicht der Eurozone angehören, können die Anwendung dieser Verordnung dahingehend ausdehnen, dass für grenzüberschreitende Zahlungen in Euro die gleichen Entgelte erhoben werden wie für vergleichbare Inlandszahlungen in der Landeswährung. Die Preisverordnung ersetzt seit 1. November 2009 die frühere Verordnung (EG) Nr. 2560/2001 und wurde 2012 durch die Verordnung Nr. 260/2012 (SEPA-Verordnung) geändert.

    Vgl. auch Single Euro Payments Area (SEPA), EPC, SEPA-Verordnung.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap EU-Preisverordnung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/eu-preisverordnung-33068 node33068 EU-Preisverordnung node46511 Single Euro Payments ... node33068->node46511 node34542 EPC node33068->node34542 node51288 SEPA-Überweisung node46511->node51288 node51289 SEPA-Lastschrift node46511->node51289 node46511->node34542 node27752 Deutsche Bundesbank node46511->node27752 node47299 Zahlungsverkehr node34542->node47299 node38410 Massenzahlungsverkehr node34542->node38410 node36613 Eurosystem node34542->node36613 node32107 Europäischer Zahlungsverkehr node32107->node33068 node48501 TARGET node32107->node48501 node35891 Europäisches System der ... node32107->node35891 node35337 Euro1 node32107->node35337 node35749 EBA node32107->node35749
      Mindmap EU-Preisverordnung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/eu-preisverordnung-33068 node33068 EU-Preisverordnung node46511 Single Euro Payments ... node33068->node46511 node34542 EPC node33068->node34542 node32107 Europäischer Zahlungsverkehr node32107->node33068

      News SpringerProfessional.de

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Jochen Metzger
      Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
      Bundesbankdirektor, Leiter des Zentralbereichs Zahlungsverkehr und Abwicklungssysteme

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Der folgende Kontenplan und die darunter stehende Formelsammlung stehen den Prüflingen bei der Zwischenprüfung zur Verfügung …
      Das Corporate Treasury sitzt an der Schnittstelle zu den Banken und entscheidet sowohl über die Auswahl der Bankpartner als auch über die Zuordnung der Geschäftsarten und der Geschäftsvolumina. Der Zahlungsverkehr stellt einen Teil der …

      Sachgebiete