Direkt zum Inhalt

Bankorganisation

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Struktur eines Bankunternehmens mit der Aufgabe der Schaffung optimaler Voraussetzungen zur Erreichung der unternehmerischen Ziele.

    Traditionelle Organisationsform in Banken ist die Divisional- bzw. Spartenorganisation (Abgrenzungen nach Fachgebieten: Zahlungsverkehr, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft, Auslandsgeschäft).

    Die am Markt zu beobachtende Fokussierung hin zu einer an den Kundenbedürfnissen ausgerichteten Geschäftspolitik unterstützen objektbezogene, marktorientierte Organisationsformen, die aufgrund ihrer Struktur auf die Befriedigung der Bedürfnisse der unterschiedlichen Kundengruppen (Private Banking, Retail Banking etc.) ausgerichtet sind.

    Ferner sind in größeren, international aufgestellten Banken auch Matrixorganisationen zu finden, die überlappende Zuständigkeiten sowohl für bestimmte Kundengruppen als auch für bestimmte Vertriebsgebiete festlegen.

    Im Zuge des permanenten Rationalisierungsdrucks werden spezielle Dienstleistungen von Kreditinstituten zunehmend an externe Unternehmen oder ausgegliederte Arbeitseinheiten übertragen. Dies hat in der Zahlungsverkehrs- und Wertpapierabwicklung auch zur Gründung von Transaktionsbanken geführt. Diese können ggf. von mehreren Banken bzw. Bankengruppen genutzt werden.

    FinTechs, Finanztechnologieunternehmen, spielen eine zunehmende Rolle in der Wertschöpfungskette der Banken. Diese gehen häufig Kooperationen mit FinTechs ein, um ausgewählte Innovationen oder Prozessvereinfachungen für ihre Kunden nutzen zu können. Inzwischen ist sogar zu beobachten, dass einige Bankneugründungen fast sämtliche Leistungspakete von außen, zumeist von anderen FinTechs einkaufen und auf ihrer Plattform integrieren.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Bankorganisation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bankorganisation-28212 node28212 Bankorganisation node47571 Transaktionsbank node28212->node47571 node31910 Auslandsgeschäft node28212->node31910 node47299 Zahlungsverkehr node28212->node47299 node37579 Kreditgeschäft node28212->node37579 node39713 Konsolidierung node47571->node39713 node31574 Clearing node47571->node31574 node37484 Kostenmanagement node47571->node37484 node36745 Einfuhr node50777 Transithandel node27371 Ausfuhr node37135 Joint Venture node31910->node36745 node31910->node50777 node31910->node27371 node31910->node37135 node53063 Kreditrisikomanagement node53063->node37579 node27655 Barzahlung node47299->node27655 node28136 bargeldloser Zahlungsverkehr node47299->node28136 node47299->node31574 node52856 enger Sicherungszweck node52856->node37579 node46227 SCHUFA node46227->node37579 node54160 Kryptowährung node54160->node47299
      Mindmap Bankorganisation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bankorganisation-28212 node28212 Bankorganisation node47299 Zahlungsverkehr node28212->node47299 node37579 Kreditgeschäft node28212->node37579 node31910 Auslandsgeschäft node28212->node31910 node47571 Transaktionsbank node28212->node47571

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete