Direkt zum Inhalt

Sicherungshypothek

Definition

Streng akzessorische Hypothek, bei der das Recht des Gläubigers aus der Hypothek sich nur nach der zugrunde liegenden Forderung bestimmt und der Gläubiger sich zum Beweis der Forderung nicht auf die Eintragung im Grundbuch berufen kann. Die Hypothek muss im Grundbuch als Sicherungshypothek bezeichnet werden.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    streng akzessorische Hypothek, bei der das Recht des Gläubigers aus der Hypothek sich nur nach der zugrunde liegenden Forderung bestimmt und der Gläubiger sich zum Beweis der Forderung nicht auf die Eintragung im Grundbuch berufen kann. Die Hypothek muss im Grundbuch als Sicherungshypothek bezeichnet werden (§ 1184 II BGB).

    Erteilung eines Hypothekenbriefs ist bei der Sicherungshypothek kraft Gesetzes ausgeschlossen (§ 1185 BGB).

    Die Sicherungshypothek ist immer Arresthypothek bzw. Zwangshypothek.

    Die Sicherungshypothek kann in eine gewöhnliche Hypothek umgewandelt werden und umgekehrt.

    Bes. Formen: Die Sicherungshypothek für Inhaber- und Orderpapiere (§§ 1187–1188 BGB) wird zur Sicherstellung einer Forderung aus einer Anleihe, einem Wechsel oder einem anderen Papier verwendet, das durch Indossament übertragen werden kann (Höchstbetragshypothek).

    Bedeutung: Im Kreditgeschäft wird die Sicherungshypothek mangels Verkehrsfähigkeit kaum als Sicherheit angewendet (Kreditsicherheit). Praktische Bedeutung besitzt sie, wenn sich der Gläubiger zur Sicherung seiner fälligen Forderung im Rahmen einer Zwangsvollstreckung eine Hypothek verschaffen will (Zwangshypothek, Arresthypothek), eine Vollstreckung kann nur erfolgen, wenn der Eigentümer dies duldet.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Sicherungshypothek Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/sicherungshypothek-46367 node46367 Sicherungshypothek node28937 Arresthypothek node46367->node28937 node34103 Hypothekenbrief node46367->node34103 node33431 Hypothek node46367->node33431 node33315 Grundbuch node46367->node33315 node50022 Zwangshypothek node46367->node50022 node41898 Kaufvertrag node41898->node33315 node49194 Zwangsvollstreckung node28937->node49194 node28937->node33315 node31936 gutgläubiger Erwerb node43483 öffentliche Beglaubigung node43181 Schriftform node34103->node31936 node34103->node43483 node34103->node43181 node34103->node33431 node42345 Rechtsträger node42345->node33315 node33431->node28937 node34837 Grundstück node33431->node34837 node37362 Kataster node37362->node33315 node39917 Journal node33315->node39917 node38110 Löschungsvormerkung node38110->node33431 node38276 Kreditsicherung node38276->node33431 node34534 Fremdkapital node34534->node33431 node50022->node49194 node50022->node28937 node50022->node34103
      Mindmap Sicherungshypothek Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/sicherungshypothek-46367 node46367 Sicherungshypothek node33431 Hypothek node46367->node33431 node33315 Grundbuch node46367->node33315 node34103 Hypothekenbrief node46367->node34103 node28937 Arresthypothek node46367->node28937 node50022 Zwangshypothek node46367->node50022

      News SpringerProfessional.de

      • Forschungsagenda 2030 für die produzierende Industrie

        Die strategische Forschungsagenda der Initiative "manufuture-DE" hat aktuelle und zukünftig relevante Forschungsbedarfe deutscher Industrieunternehmen aus dem Bereich der Produktionstechnik bis zum Jahr 2030 formuliert und priorisiert.

      • "Unternehmen tragen Verantwortung für Konsumenten"

        Wer in der digitalen Welt nicht untergehen will, muss sich einige Kompetenzen aneigen. Sonst frisst die Digitalisierung ihre User, warnen Anabel Ternès und Hans-Peter Hagemes im Gespräch mit Springer Professional. Insbesondere Unternehmen sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein.

      • Digitalisierung schafft Chancen für weibliche Führungskräfte

        Mittlerweile erfüllen zwar die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen im Durchschnitt die gesetzliche Frauenquote. Aber gerade in Führungspositionen im operativen Geschäft sind Frauen, auch in der Finanzbranche, immer noch rar gesät. Und das sieht nur in einem Fachbereich besser aus.

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Reinhold Hölscher
      Technische Universität Kaiserslautern,
      Lehrstuhl für Finanzdienstleistung und
      Finanzmanagement
      Ordinarius
      Prof. Dr. Wolfgang Breuer
      RWTH Aachen,
      Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre,
      insb. Betriebliche Finanzwirtschaft
      Professor
      Prof. Dr. Claudia Breuer
      Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe - University of Applied Sciences
      Professorin für Finanzwirtschaft und Nachhaltigkeit
      Prof. Dr. habil. Stephan Schöning
      SRH Hochschule Heidelberg Campus Calw
      Professur für Allgemeine BWL und Finanzen
      Dr. Nils Helms
      Technische Universität Kaiserslautern
      Postdoc am Lehrstuhl für Finanzdienstleistungen und Finanzmanagement

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Elisa D. möchte sich einen neuen Blumenladen bauen. Dazu beauftragt sie den Bauunternehmer Higgins. Für Sicherung seiner Forderungen aus dem Bauvertrag möchte Higgins eine Vormerkung betreffend einer Bauhandwerker-Sicherungshypothek beantragen.
      § 648 BGB gewährt dem Bauunternehmer für seine Forderungen aus dem Vertrag einen Anspruch auf Einräumung einer Sicherungshypothek am Grundstück des Bauherrn (Auftraggebers).
      Die Wohn- und Siedlungsbaugesellschaft Südpark GmbH verwaltet u.a. das Mehrfamilienhaus des Guido Gierig. Als nach einigen Jahren einige Renovierungsarbeiten fällig werden, engagiert die Wohn- und Siedlungsbaugesellschaft Südpark GmbH im Auftrag …

      Sachgebiete