Direkt zum Inhalt

Clusteranalyse

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    deskriptive Methode der multivariaten Statistik zur Strukturierung der beobachteten Elemente durch Bildung in sich möglichst homogener und untereinander möglichst unähnlicher Gruppen oder Cluster. Die Clusteranalyse erfolgt durch Quantifizierung der Ähnlichkeit zwischen zwei (Mengen von) Elementen mittels Ähnlichkeits- oder Distanzmaßen und anschließender Clusterbildung durch geeignete Algorithmen. Hierbei werden bes. Verfahren mit Austauschalgorithmen (partitionierende Verfahren) und hierarchische Verfahren unterschieden, die sukzessive gegebene Cluster zusammenfassen (agglomerativ) oder aufteilen (divisiv). Daneben gibt es noch Verfahren, welche mit Annahmen bez. der Verteilungsform arbeiten, z.B. die Latent Class Analyse. Die Clusteranalyse wird in der Marktforschung insbesondere zur Marktsegmentierung eingesetzt.

    Grafische Darstellung von hierarchischen Verfahren: Dendrogramm.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Clusteranalyse Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/clusteranalyse-28221 node28221 Clusteranalyse node40417 multivariate Statistik node28221->node40417 node31008 Dendrogramm node28221->node31008 node30562 Cluster node30562->node28221 node39624 Innovation node30562->node39624 node34889 Einstellung node40268 Marktsegmentierung node40268->node28221 node47226 Typologie node38056 Käufertypologie node38056->node28221 node38056->node34889 node38056->node40268 node38056->node47226 node38232 Käufer- und Konsumentenverhalten node38056->node38232 node41822 Lokalisationsvorteile node41822->node30562 node39045 kreatives Milieu node39045->node30562 node44865 Regressionsanalyse node33865 Faktorenanalyse node40417->node33865 node40152 Merkmal node40417->node40152 node45267 Statistik node40417->node45267 node41825 multivariate Analysemethoden node30494 Datenreduktion node30494->node28221 node30494->node44865 node30494->node41825 node30494->node33865 node29459 AID-Analyse node31008->node29459
      Mindmap Clusteranalyse Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/clusteranalyse-28221 node28221 Clusteranalyse node40417 multivariate Statistik node28221->node40417 node31008 Dendrogramm node28221->node31008 node30494 Datenreduktion node30494->node28221 node30562 Cluster node30562->node28221 node38056 Käufertypologie node38056->node28221

      News SpringerProfessional.de

      • Forschungsagenda 2030 für die produzierende Industrie

        Die strategische Forschungsagenda der Initiative "manufuture-DE" hat aktuelle und zukünftig relevante Forschungsbedarfe deutscher Industrieunternehmen aus dem Bereich der Produktionstechnik bis zum Jahr 2030 formuliert und priorisiert.

      • "Unternehmen tragen Verantwortung für Konsumenten"

        Wer in der digitalen Welt nicht untergehen will, muss sich einige Kompetenzen aneigen. Sonst frisst die Digitalisierung ihre User, warnen Anabel Ternès und Hans-Peter Hagemes im Gespräch mit Springer Professional. Insbesondere Unternehmen sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein.

      • Digitalisierung schafft Chancen für weibliche Führungskräfte

        Mittlerweile erfüllen zwar die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen im Durchschnitt die gesetzliche Frauenquote. Aber gerade in Führungspositionen im operativen Geschäft sind Frauen, auch in der Finanzbranche, immer noch rar gesät. Und das sieht nur in einem Fachbereich besser aus.

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Klaus Wübbenhorst
      GfK SE
      Vorsitzender des Vorstands
      Prof. Dr. Udo Kamps
      RWTH Aachen, Institut für Statistik und Wirtschaftsmathematik
      Inhaber des Lehrstuhls für Statistik

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      In den Kapiteln 11 und 12 haben wir Gesamtheiten betrachtet, die aus Gruppen bestehen. Dabei war die Gruppenstruktur bekannt und sollte analysiert werden. In diesem Kapitel 13 werden wir uns mit Verfahren beschäftigen, bei denen die …
      Verwenden Sie zur Lösung der folgenden Problemstellungen die SPSS Datendatei AM6.sav, die Sie im lehrbuchbezogenen Downloadbereich finden. Die Datei basiert auf dem vom ADAC herausgegebenen Automarkenindex Automarxx für das Jahr 2007.
      In diesem Kapitel wird ein Einblick in den sich aktuell vor allem in den Computerwissenschaften äußerst dynamisch entwickelnden Bereich der clusteranalytischen Forschung gegeben. Dabei werden zunächst die klassischerweise verwendeten Ansätze, wie …

      Sachgebiete