Direkt zum Inhalt

Risiko

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Allgemein
    2. Management
    3. Statistik, Theorie der Unternehmung und Entscheidungstheorie

    Allgemein

    Kennzeichnung der Eventualität, dass mit einer (ggf. niedrigen, ggf. auch unbekannten) Wahrscheinlichkeit ein (ggf. hoher, ggf. in seinem Ausmaß unbekannter) Schaden bei einer (wirtschaftlichen) Entscheidung eintritt oder ein erwarteter Vorteil ausbleiben kann.

    Management

    Wagnis, Risikomanagement.

    Statistik, Theorie der Unternehmung und Entscheidungstheorie

    Entscheidungssituation bei Unsicherheit, bei welcher der Entscheider für die möglichen Ergebnisse bzw. Umweltzustände Eintrittswahrscheinlichkeiten angeben kann.

    Allg. entscheidet man hinsichtlich der Zukunftserwartungen eines Entscheiders Sicherheit (das Ergebnis einer Aktion kann sicher vorhergesagt werden) und Unsicherheit (es gibt mehrere mögliche Ergebnisse). Unsicherheit wiederum wird unterschieden in Unsicherheit i.e.S. (auch: Ungewissheit) und Risiko. Anders als bei Risiko sind bei Unsicherheit i.e.S. keine Eintrittswahrscheinlichkeiten verfügbar.

    Risikosituationen können weiter unterschieden werden in Situationen mit objektiv gegebenen Wahrscheinlichkeiten (Glücksspiele) und Situationen, in denen Wahrscheinlichkeiten subjektiv sind. Letztere sind typisch für wirtschaftliche Entscheidungssituationen.

    Vgl. auch Ambiguität.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Risiko Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/risiko-44896 node44896 Risiko node50718 Wahrscheinlichkeit node44896->node50718 node40330 Logistik node53461 eXtreme Programming node53463 Crystal node44040 Softwareentwicklung node53460 Agile Softwareentwicklung node53460->node44896 node53460->node53461 node53460->node53463 node53460->node44040 node43833 Simulation node45610 Streuungsmaß node32826 Grenznutzen node53872 Risk-Pooling node53872->node44896 node53872->node40330 node53872->node43833 node53872->node45610 node53872->node32826 node32166 Ereignis node50718->node32166 node47900 Wirtschaftslandschaft node48607 Wirtschaftsraum node39624 Innovation node30617 Dienstleistungsgeografie node51025 Wirtschaftsgeografie node51025->node44896 node51025->node47900 node51025->node48607 node51025->node39624 node51025->node30617 node49143 uneingeschränktes Zufallsstichprobenverfahren node49143->node50718 node50977 Weibull-Verteilung node50977->node50718 node42277 Stabdiagramm node42277->node50718 node53227 Risikoeinschätzung des Kreditinstituts node53227->node44896
      Mindmap Risiko Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/risiko-44896 node44896 Risiko node50718 Wahrscheinlichkeit node44896->node50718 node51025 Wirtschaftsgeografie node51025->node44896 node53872 Risk-Pooling node53872->node44896 node53460 Agile Softwareentwicklung node53460->node44896 node53227 Risikoeinschätzung des Kreditinstituts node53227->node44896

      News SpringerProfessional.de

      • Wenige Unternehmen sind fit für die DSGVO

        Der Countdown läuft: Noch bis zum 25. Mai 2018 haben Organisationen für die Vorbereitungen auf die EU-Datenschutzverordnung Zeit. Wie eine Studie zeigt, hinken die meisten allerdings bei der Umsetzung hinterher. 

      • Nachfolger verzweifelt gesucht

        So viele Unternehmen wie noch nie sind auf Nachfolgersuche. Gleichzeitig geht die Schere zwischen Übergabewilligen und Übernahmeinteressenten immer weiter auseinander. Woran es liegt und was Unternehmer tun können.

      • Unternehmen profitieren von Corporate Volunteering

        Engagieren sich Mitarbeiter freiwillig für das Gemeinwohl, profitieren nicht nur gemeinnützige Organisationen und Gesellschaft davon, sondern auch Unternehmen. Wie Corporate Volunteering geplant und in der Unternehmensstrategie verankert wird.

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber
      WHU – Otto Beisheim School of Management,
      Institut für Management und Controlling
      ICM
      Direktor
      Prof. Dr. Udo Kamps
      RWTH Aachen, Institut für Statistik und Wirtschaftsmathematik
      Inhaber des Lehrstuhls für Statistik
      Prof. Dr. Robert Gillenkirch
      Universität Osnabrück
      Universitätsprofessor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Wenn die Gefahr weit weg ist, ist es leicht mutig zu sein.
      Wenn die Gefahr weit weg ist, ist es leicht mutig zu sein.
      Wenn die Gefahr weit weg ist, ist es leicht mutig zu sein.

      Sachgebiete