Direkt zum Inhalt

Sicherheit

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Finanzierung
    2. Verkehrswesen
    3. Entscheidungstheorie

    Finanzierung

    Kreditsicherheit.

    Verkehrswesen

    1. Begriff: Eigenschaft eines Verkehrssystems, Transportvorgänge ohne Schaden an den Verkehrsobjekten und den Verkehrsmitteln durchführen zu können. In der Logistik spielt zudem der Aspekt der Zuverlässigkeit eine entscheidende Rolle (Berechenbarkeit).

    2. Verkehrswertigkeit: Der Sicherheitsgrad eines Verkehrssystems lässt sich nach Maßgabe der relativen Schadenshäufigkeit und der daraus entstehenden ökonomischen Folgen bestimmen. Relativ hohe Sicherheitsrisiken treten im Straßenverkehr auf; sie sind deutlich geringer sowohl bei der Binnen- und Seeschifffahrt als auch bei der Eisenbahn.

    Entscheidungstheorie

    Entscheidungssituation, in der Entscheider das Ergebnis einer Aktion sicher vorhersagen kann.

    Gegenteil: Unsicherheit.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Sicherheit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/sicherheit-44514 node44514 Sicherheit node49831 Unsicherheit node44514->node49831 node41308 Kreditsicherheiten node44514->node41308 node46086 Prospect-Theorie node46086->node49831 node32553 Handelsregister node32110 Haftung node32927 Gläubiger node35067 Gläubigerschutz node35067->node44514 node35067->node32553 node35067->node32110 node35067->node32927 node43271 Prüfung node35067->node43271 node33431 Hypothek node45069 Pfandrecht node29924 Bürgschaft node31347 akzessorische Sicherheiten node31347->node44514 node31347->node33431 node31347->node45069 node31347->node29924 node53872 Risk-Pooling node53872->node49831 node53900 Ambiguität node53900->node49831 node54077 Cyber-physische Systeme node54077->node44514 node37192 Internet node54077->node37192 node54198 Robotik node54077->node54198 node37064 Kreditvertrag node36626 Erfüllung node34645 gedeckter Kredit node34645->node41308 node46812 Sachen node41308->node37064 node41308->node36626 node41308->node46812 node53558 3D-Drucker node53558->node54077 node53997 Energiemanagement node53997->node54077
      Mindmap Sicherheit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/sicherheit-44514 node44514 Sicherheit node41308 Kreditsicherheiten node44514->node41308 node49831 Unsicherheit node44514->node49831 node54077 Cyber-physische Systeme node54077->node44514 node31347 akzessorische Sicherheiten node31347->node44514 node35067 Gläubigerschutz node35067->node44514

      News SpringerProfessional.de

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      • Industrie 4.0 – und Schicht im Schacht?

        Je nach Standpunkt und Blickwinkel scheint der Trend zu Digitalisierung und Vernetzung der Industrie zur Industrie 4.0 positive oder negative Auswirkungen auf die Arbeitsplatzentwicklung zu versprechen. Wirtschaftsforscher haben jetzt eine Gesamtschau versucht.

      • Agile Führung zur Stärkung der Veränderungsintelligenz

        Braucht Agilität überhaupt noch Führung? Oder sind Führung und Agilität nicht ein Widerspruch in sich? Wie das Konzept der Veränderungsintelligenz zeigt, hängt die Antwort vom jeweiligen Agilitätskontext ab, so Gastautorin Antje Freyth.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Wolfgang Breuer
      RWTH Aachen,
      Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre,
      insb. Betriebliche Finanzwirtschaft
      Professor
      Prof. Dr. Claudia Breuer
      Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe - University of Applied Sciences
      Professorin für Finanzwirtschaft und Nachhaltigkeit
      Dr. Robert Malina
      Westfälische Wilhelms-Universität Münster,
      Institut für Verkehrswissenschaft
      Geschäftsführer des Instituts für Verkehrswissenschaft der Universität Münster
      Prof. Dr. Robert Gillenkirch
      Universität Osnabrück
      Universitätsprofessor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Das Buch führt den Leser in die Grundlagen ein und fasst prägnant die aktuellsten Methoden und Konzepte zur festigkeitsgerechten und bruchsicheren Gestaltung von Maschinen und Anlagen zusammen. Darüber hinaus werden Untersuchungen über das …
      Obgleich Talsperren sehr sichere Anlagen sind, verbleibt ein Restrisiko, dem mit technischen und organisatorischen Maßnahmen begegnet werden kann. Der vorliegende Beitrag beschreibt die Situation der Talsperrensicherheit in Deutschland mit Schwerpunkt auf mittleren und kleinen Anlagen. 

      Sachgebiete