Direkt zum Inhalt

Conjoint Measurement

Definition

Verfahren zur Erklärung von Präferenzen aufgrund von Einzelurteilen (multivariate Analysemethoden). Ziel ist herauszufinden, welche Bedeutung einzelne Eigenschaften eines Produktes (z.B. Farbe, Geruch, Preis etc.) für die Gesamtbeurteilung des Produktes haben.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Conjoint Analysis, Verbundmessung; Verfahren zur Erklärung von Präferenzen aufgrund von Einzelurteilen (multivariate Analysemethoden). Ziel ist herauszufinden, welche Bedeutung einzelne Eigenschaften eines Produktes (z.B. Farbe, Geruch, Preis etc.) für die Gesamtbeurteilung des Produktes haben.

    1. Formen:
    (1) Traditionelles Conjoint: Unter der Voraussetzung der Fähigkeit der Testpersonen, Präferenzurteile (Ranking) abzugeben, werden den Versuchspersonen Kombinationen verschiedener Merkmalausprägungen von Objekten präsentiert, die sie nach ihren Präferenzen in eine Rangfolge oder Skala bringen sollen (z.B. ein rotes Auto mit Sportlenkrad zum Preis von 25.000 Euro vs. ein blaues Auto mit Sportlenkrad zum Preis von 24.500 Euro). Problem der Datenerhebung: Bei z.B. nur fünf Merkmalen eines Objektes mit jeweils drei möglichen Ausprägungen ergeben sich bereits 243 mögliche Kombinationen, die in eine Rangordnung gebracht werden müssten. Deshalb werden statt voller faktorieller Designs bei Problemen realistischer Größenordnung stets fraktionelle faktorielle Designs (unvollständige Designs) benutzt, also nur einzeln Kombinationen abgefragt.
    (2) Hybride Methoden: Hier wird zunächst für einzelne Eigenschaftsausprägungen abgefragt, wie vorteilhaft diese empfunden werden. Dann werden ganze Produkte zusammengestellt und miteinander verglichen. Durch diese Vorgehensweise können mehr Eigenschaften berücksichtigt werden, was für komplexe Produkte wichtig ist. Die bekanntesten hybriden Methoden sind ACA von Sawtooth und HILCA von der GfK.
    (3) Choice Based Conjoint (CBC): Den Befragten werden mehrmals (bis etwa 20 mal) eine Auswahl von Produkten angeboten und sie werden gebeten, sich daraus jeweils das beste Produkt auszuwählen. Dieses Verfahren hat hohe Validität, kann aber nur wenig Produkteigenschaften berücksichtigen.

    2. Ergebnisse: Die Conjoint-Analyse liefert je Befragten und je Eigenschaftsausprägung einen Teilnutzenwert, der ein Maß dafür ist, wie sehr der bzw. die Befragte die Eigenschaftsausprägung bevorzugt (bei CBC erhält man individuelle Werte nur, wenn die sog. HB-Schätzung verwendet wird). Addiert man die Nutzenwerte der Eigenschaftsausprägungen eines Produkts auf, so erhält man den Gesamtnutzen des Produkts, und zwar auch für solche Produkte, die gar nicht abgefragt wurden. Eine Verwendungsmöglichkeit ist die Produktoptimierung. Da die Teilnutzenwerte auf individueller Basis vorliegen, lassen sich die Befragten nach ihren Präferenzen segementieren.

    3. Grenzen: Conjoint berechnet den Gesamtnutzen als Summe der Teilnutzenwerte. Es sollte also nur dann angewendet werden, wenn sich die Nutzen der Eigenschaften addieren. Dies ist z.B. nicht bei Mode der Fall, da hier einzelne Elemente nicht sinnvoll kominierbar sind.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Conjoint Measurement Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/conjoint-measurement-28402 node28402 Conjoint Measurement node41825 multivariate Analysemethoden node28402->node41825 node42010 Ranking node28402->node42010 node33865 Faktorenanalyse node40073 Interdependenzanalyse node40073->node28402 node40073->node33865 node28614 Dependenzanalyse node40073->node28614 node28221 Clusteranalyse node40073->node28221 node39003 Marktberichte node39843 Marktforschung node39003->node39843 node39100 Kundenstrukturanalyse node39100->node39843 node37033 Marktuntersuchung node37033->node39843 node38638 Marketingforschung node39843->node28402 node39843->node38638 node45031 Produktentwicklung node42094 Preispolitik node29085 Conjoint-Analyse node29085->node28402 node29085->node45031 node29085->node42094 node29085->node41825 node41825->node28614 node42957 Rating node42830 Skalierungsverfahren node46555 Skalenniveau node26948 Befragung node42010->node42957 node42010->node42830 node42010->node46555 node42010->node26948 node44954 Pfadanalyse node44954->node41825 node48040 Umfrage node48040->node41825 node30494 Datenreduktion node30494->node41825
      Mindmap Conjoint Measurement Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/conjoint-measurement-28402 node28402 Conjoint Measurement node41825 multivariate Analysemethoden node28402->node41825 node42010 Ranking node28402->node42010 node29085 Conjoint-Analyse node29085->node28402 node39843 Marktforschung node39843->node28402 node40073 Interdependenzanalyse node40073->node28402

      News SpringerProfessional.de

      • Digitalisierung schafft Chancen für weibliche Führungskräfte

        Mittlerweile erfüllen zwar die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen im Durchschnitt die gesetzliche Frauenquote. Aber gerade in Führungspositionen im operativen Geschäft sind Frauen, auch in der Finanzbranche, immer noch rar gesät. Und das sieht nur in einem Fachbereich besser aus.

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Klaus Wübbenhorst
      GfK SE
      Vorsitzender des Vorstands

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      "Conjoint measurement is one of the most significant and most widely recognized methods in science as well as in practice for analyzing marketing problems. It is the foremost device for measuring value-to-customer today." (H. Simon, CEO and …
      The book covers all recent developments in Conjoint Analysis. Leading scientists present theory and applications of this technique. In short, the following models, techniques, and applications are discussed: normative models that maximize return,
      by Paul E. Green I am honored and pleased to respond to authors request to write a Fore­ word for this excellent collection of essays on conjoint analysis and related topics. While a number of survey articles and sporadic book chapters have …

      Sachgebiete