Direkt zum Inhalt

Konkurrenzanalyse

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Konkurrenzaufklärung, Konkurrenzuntersuchung, Wettbewerbsanalyse. 1. Begriff der Marketingforschung: Er umfasst
    (1) die Ermittlung der Anbieter einer Ware auf dem Absatzmarkt (Mitbewerber) sowie die Analyse ihrer Struktur und ihrer Maßnahmen; bes. wichtig sind hier der Marktführer und seine Erfolgsfaktoren;
    (2) die Ermittlung der Ersatzartikel der eigenen Ware (Substitutionsprodukte, Surrogatkonkurrenz),
    (3) die Ermittlung der bedürfnisfremden (oder entfernt verwandten) Anbieter (vertikale Konkurrenz).

    2. Gegenstand der Untersuchung eines Mitbewerbers sind:
    (1) seine wirtschaftlichen Voraussetzungen (z.B. Kapitalstruktur);
    (2) seine derzeitige Position im Markt;
    (3) seine Organisationsstruktur;
    (4) seine Sortimentsstruktur;
    (5) die Struktur seiner Beziehungen zu Lieferanten und Abnehmern (z.B. Kommunikationswege, Vertragsbeziehungen).

    3. Verfahren: Z.B. liefert in den verbandlich organisierten Wirtschaftszweigen die Verbandsstatistik (bzw. Branchenstatistik) Anhaltspunkte oder sogar Branchenkennziffern (Branchenbeobachtung); Expertenbefragung; im Übrigen können auch die von Konjunkturinstituten veröffentlichten Marktanalysen herangezogen werden. Bes. wichtig sind auch Handelspanels und Verbraucherpanels.

    4. Ziel: Die Konkurrenzanalyse soll
    (1) langfristige Entscheidungen ermöglichen (Investitionspolitik), indem sie mögliche Positionierungen im Wettbewerbsumfeld aufzeigt;
    (2) durch Beobachtung der Verschiebungen und Veränderungen in der Konkurrenzlage kurzfristige Dispositionen erleichtern;
    (3) Möglichkeiten zur Kooperation mit Mitbewerbern aufzeigen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Konkurrenzanalyse Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/konkurrenzanalyse-37329 node37329 Konkurrenzanalyse node34077 Expertenbefragung node37329->node34077 node38117 Marktanalyse node37329->node38117 node47761 Verbandsstatistik node37329->node47761 node27706 Branchenbeobachtung node37329->node27706 node30008 Branchenstatistik node37329->node30008 node29614 Delphi-Technik node34077->node29614 node26948 Befragung node34077->node26948 node43498 Prognose node34077->node43498 node49020 Weltmarktpreis node49020->node38117 node27131 Bedarfsforschung node27131->node38117 node39135 Marktbeobachtung node38117->node39135 node39460 Konjunkturdienst node27706->node39460 node39135->node27706 node30035 Betriebsvergleich node42406 Sekundärstatistik node43533 Primärstatistik node30008->node39135 node30008->node30035 node30008->node42406 node30008->node43533 node48184 Usage & Attitude-Studie node48184->node38117
      Mindmap Konkurrenzanalyse Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/konkurrenzanalyse-37329 node37329 Konkurrenzanalyse node47761 Verbandsstatistik node37329->node47761 node30008 Branchenstatistik node37329->node30008 node27706 Branchenbeobachtung node37329->node27706 node34077 Expertenbefragung node37329->node34077 node38117 Marktanalyse node37329->node38117

      News SpringerProfessional.de

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      • Wie agil sind Unternehmen wirklich?

        Großunternehmen und Konzerne müssen große Veränderungen bei der Entwicklung und Umsetzung von digitalen Kundenstrategien bewältigen. Customer Experience-Verantwortliche sehen hier noch zuviel Silodenken in den Unternehmen.

      • Was Made in China 2025 für Europa bedeutet

        Europäische Manager schauen häufig nur nach Westen, wenn sie auf der Suche nach den neuesten Trends sind. Dagegen sollten wir unseren Blick viel stärker nach Osten – genauer nach China – ausrichten, wenn wir erkennen wollen, welche Entwicklungen die Welt herausfordern werden, meint Springer-Autor Ralf T. Kreutzer.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Klaus Wübbenhorst
      GfK SE
      Vorsitzender des Vorstands

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Es gibt zahlreiche gut dokumentierte Gründe, warum die japanische Atomobilindustrie in der Lage war, erfolgreich in den US-Markt einzudringen, speziell während der 70er Jahre. Ein wichtiger Grund ist, daß sie ihre Konkurrenz viel besser …
      Im strategischen Innovationsmanagement wird es für Unternehmen heute immer bedeutender, technologische Innovationen ihrer Konkurrenten frühzeitig zu erkennen. Eigene FuE-Aktivitäten können dadurch besser auf künftig wettbewerbsfähige Produkte …
      In Kapitel 1 ist bereits deutlich geworden, daß die TKA durch verschiedene Forschungsgebiete beeinflußt wird, und welches Verständnis von TKA in dieser Arbeit besteht. Im folgenden werden die in der Literatur vorzufindenden Überlegungen bezüglich …

      Sachgebiete