Direkt zum Inhalt

Handelspanel

Definition

Panel von ausgewählten Einzel- bzw. Großhandelsbetrieben

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Panel von ausgewählten Einzel- bzw. Großhandelsbetrieben. Am weitesten verbreitet ist das Einzelhandelspanel in der allg. Form, daneben auch spezielle Panels, wie etwa Branchen-Panel oder Fachhandelspanel, z.B. Apothekenpanel.

    2. Erhebung: a) Erhebungsgegenstände: Erhoben wird in erster Linie der Endverbraucherabsatz der einzelnen Geschäfte; ferner die Warenbestände und deren Veränderung, Ein- und Verkaufspreise sowie die räumliche Verteilung der Betriebe, die ein bestimmtes Produkt führen, sowie Bezugsquellen, Bestellmengen und -termine, Lagerbestände und Umschlagshäufigkeiten. Dadurch lässt sich eine Reihe von Daten gewinnen, die über den reinen Umsatz pro Artikel und Händler hinausgehen. Beispiele hierfür sind Menge, Wert und durchschnittliche Endverbraucherpreise, derzeitiger Lagerbestand beim Handel und durchschnittliche Einkaufsmengen sowie Distributionsquoten (= Anzahl und Anteil der Geschäfte, die das Produkt führen, bevorra­ten, einkaufen und verkaufen). Nur mit dem Einzel- und Großhandelspanel sind die Umsätze zu erfassen, die auf Nicht-Haushalte wie Gaststätten, Großverbraucher etc. entfallen.

    b) Erhebungsmethode: Früher vorwiegend manuell, d.h. der Endverbraucherabsatz wird ermittelt aus der Summe von Anfangsbestand und Einkäufen abzüglich Endbestand, der jeweils manuell durch Zählen ermittelt werden muss (Beobachtung). Mit zunehmender Verbreitung von computergestützten Warenwirtschaftssystemen und Scannerkassen hat das Scanner-Handelspanel das traditionelle Handelspanel verdrängt.

    3. In der Bundesrepublik Deutschland v.a. durchgeführt von Nielsen sowie der Gesellschaft für Konsum-, Markt- und Absatzforschung (GfK).

    Vgl. auch Haushaltspanel.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Handelspanel Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/handelspanel-33260 node33260 Handelspanel node35411 Haushaltspanel node33260->node35411 node43194 Panel node33260->node43194 node27697 Datenerhebung node27023 Beobachtung node27697->node27023 node28886 Distribution node35411->node28886 node35411->node43194 node44243 Stichprobe node35039 Grundgesamtheit node47171 Teilerhebung node51490 Repräsentativität node47171->node51490 node51490->node33260 node51490->node44243 node51490->node35039 node39694 Motiv node34077 Expertenbefragung node43194->node27023 node26948 Befragung node43194->node26948 node38117 Marktanalyse node39843 Marktforschung node37329 Konkurrenzanalyse node39843->node37329 node37329->node33260 node37329->node34077 node37329->node38117 node39135 Marktbeobachtung node39135->node43194 node27023->node33260 node27023->node39694 node27023->node39843 node45671 Soziologie node45671->node43194 node38987 Marktanteil node38987->node35411
      Mindmap Handelspanel Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/handelspanel-33260 node33260 Handelspanel node43194 Panel node33260->node43194 node27023 Beobachtung node33260->node27023 node35411 Haushaltspanel node33260->node35411 node37329 Konkurrenzanalyse node37329->node33260 node51490 Repräsentativität node51490->node33260

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete