Direkt zum Inhalt

Motiv

Definition

(Höhere) Motive sind zeitlich relativ überdauernde psychische Eigenschaften von Personen. Sie werden im Zug der Sozialisation erworben und bilden ein verhältnismäßig stabiles System.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: (Höhere) Motive sind zeitlich relativ überdauernde psychische Eigenschaften von Personen. Sie werden im Zug der Sozialisation erworben und bilden ein verhältnismäßig stabiles System.

    2. Komponenten: a) Aktivierende Komponente: Triebe, die das Verhalten, ausgelöst durch Störung des biologischen Gleichgewichts, aktivieren und lenken (Aktivierung, Emotionen).

    b) Kognitive Komponente: bewusster oder willentlicher Prozess der Zielsetzung, der Wahrnehmung und Interpretation von Handlungsalternativen umfasst, d.h. ein bewusstes Anstreben von Zielen; in der Motivationstheorie ist die Zugehörigkeit der kognitiven Komponente umstritten.

    3. Arten:
    (1) „niedere”, physiologisch bedingte Motive (angeborene Triebe und Emotionen, z.B. Hunger, Durst, Schlaf, Sexualität);
    (2) „höhere” Motive, die erst nach der Befriedigung von Trieben und Emotionen auftreten (z.B. soziale Motive, Selbstverwirklichung). Weitere Unterscheidung nach Komplexität (Zusammenwirken verschiedener Antriebskräfte) und Konkretheit der Motive

    4. Bedeutung für Marketing und Werbung: In erster Linie Beschäftigung mit der aktivierenden Komponente: Durch Gliederung der Konsummotivationen in zugrunde liegende Emotionen und Triebe können Zusammenhänge zwischen Antriebskräften und Handlungsabsichten aufgedeckt werden. Für die Werbung ergeben sich daraus Strategiekonzepte, z.B. Ansprechen und Verstärken der sozialen Motive (u.a. Gruppenzugehörigkeit, Prestige) oder Hervorheben der durch eine Marke möglichen Triebbefriedigung.

    5. Messung: in erster Linie durch Befragung. Problematisch ist allerdings das Nichtbewusstsein vieler Antriebskräfte und Handlungsabsichten. Deshalb oft auch Einsatz projektiver und nicht verbaler Befragungsmethoden.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Motiv Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/motiv-39694 node39694 Motiv node39178 Laddering node39694->node39178 node26948 Befragung node39694->node26948 node31657 Aktivierung node39694->node31657 node35195 Emotion node39694->node35195 node50253 Wahrnehmung node39694->node50253 node47826 unterschwellige Werbung node47826->node50253 node30682 Arbeitsanalyse node27023 Beobachtung node30682->node27023 node39843 Marktforschung node27023->node39694 node27023->node39843 node39178->node26948 node43194 Panel node43194->node27023 node43194->node26948 node31947 Erhebung node26948->node31947 node46784 Paarvergleich node46784->node50253 node36651 Führungslehre node36651->node50253 node37720 Informationsaufnahme node31657->node37720 node37573 Informationsverarbeitung node36044 emotionale Konditionierung node48335 Werbemittel node37976 Konsumentenverhalten node35195->node31657 node35195->node36044 node35195->node48335 node35195->node37976 node40924 Infomotion node40924->node31657 node50253->node31657 node50253->node37573 node30160 Anmutung node30160->node31657 node43565 reaktive Messverfahren node43565->node27023
      Mindmap Motiv Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/motiv-39694 node39694 Motiv node31657 Aktivierung node39694->node31657 node35195 Emotion node39694->node35195 node50253 Wahrnehmung node39694->node50253 node26948 Befragung node39694->node26948 node27023 Beobachtung node27023->node39694

      News SpringerProfessional.de

      • Wenige Unternehmen sind fit für die DSGVO

        Der Countdown läuft: Noch bis zum 25. Mai 2018 haben Organisationen für die Vorbereitungen auf die EU-Datenschutzverordnung Zeit. Wie eine Studie zeigt, hinken die meisten allerdings bei der Umsetzung hinterher. 

      • Nachfolger verzweifelt gesucht

        So viele Unternehmen wie noch nie sind auf Nachfolgersuche. Gleichzeitig geht die Schere zwischen Übergabewilligen und Übernahmeinteressenten immer weiter auseinander. Woran es liegt und was Unternehmer tun können.

      • Unternehmen profitieren von Corporate Volunteering

        Engagieren sich Mitarbeiter freiwillig für das Gemeinwohl, profitieren nicht nur gemeinnützige Organisationen und Gesellschaft davon, sondern auch Unternehmen. Wie Corporate Volunteering geplant und in der Unternehmensstrategie verankert wird.

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Günter W. Maier
      Universität Bielefeld,
      Fakultät für Psychologie, Sportwissenschaften
      Abteilung für Psychologie
      Professor für Arbeits- und Organisationspsychologie
      Prof. Dr. Franz-Rudolf Esch
      Universität Gießen,
      FB Wirtschaftswissenschaften,
      Fak. BWL I
      Inhaber der Professur für Marketing
      Prof. Dr. Manfred Kirchgeorg
      HHL Leipzig Graduate School of Management,
      Lehrstuhl für Marketingmanagement
      Professor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      The aims of the current study were to examine the effects of various safety leader behaviors on safety motivation. In addition, this study investigated the role of attitudes, norms, and perceived control toward safety behaviors as mediating …
      Alles in der Arbeitswelt wird digitaler, schneller und verändert sich. Nicht jeder Mitarbeiter im Controlling kommt mit dem Wandel seiner Tätigkeit gut zurecht. Ängste werden geschürt und die Freude an der Arbeit leidet. Wie kann man dem begegnen?
      The vision of self-driving vehicles has reached the mainstream as it promises nothing less than the next mobility revolution. The potential benefits of automating the most popular transportation vehicle include reduction of road fatalities and CO2 …

      Sachgebiete