Direkt zum Inhalt

Preisresponsemessung

Definition
Bestimmung der Preisresponsefunktion. Gemessen wird die Wirkung verschiedener Preise und/oder Preisänderungen auf den Absatz oder den Marktanteil eines Produktes. Eine durch Preisresponsemessung erzielte Preisresponsefunktion ist unabdingbare Voraussetzung für jede rationale Preisentscheidung. Die Preisresponsemessung umfasst die Datenbeschaffung und die nachfolgende meist statistisch-ökonometrische Auswertung (Regressionsanalyse).

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Preiswirkungsmessung; Bestimmung der Preisresponsefunktion. Gemessen wird die Wirkung verschiedener Preise und/oder Preisänderungen auf den Absatz oder den Marktanteil eines Produktes. Eine durch Preisresponsemessung erzielte Preisresponsefunktion ist unabdingbare Voraussetzung für jede rationale Preisentscheidung. Die Preisresponsemessung umfasst die Datenbeschaffung und die nachfolgende meist statistisch-ökonometrische Auswertung (Regressionsanalyse).

    1. Datenerfassung: Die Datenanforderungen sind je nach Marktsituation und Problemstellung unterschiedlich, z.B. Erfassung der Konkurrenzpreise, falls notwendig. Es können sowohl Querschnitts- als auch Längsschnittdaten (Querschnittuntersuchung, Längsschnittuntersuchung) sowie eine Kombination bei den Datenarten verwandt werden.

    Bereiche:
    (1) Befragung aktueller und potenzieller Käufer (Preistest),
    (2) Befragung von Experten (Manager, Handel, Agenturen etc.; Expertenbefragung),
    (3) Labor- und Feldexperimente (Experimente),
    (4) Beobachtung des tatsächlichen Marktgeschehens (Handelspanel und Haushaltspanel).

    2. Datenauswertung: Erfolgt je nach Zielsetzung auf verschiedene Arten: a) Die einfachste Form der Preisresponsemessung besteht darin, die bei unterschiedlichen Preisen erzielten Absatzmengen in einer Tabelle gegenüberzustellen. Ein Vergleich prozentualer Preis- und Absatzänderungen gibt Anhaltspunkte für die Preiselastizität der Nachfrage. Allerdings liefert dieses Verfahren wegen erheblicher Zufallsschwankungen wenig reliable Ergebnisse (Reliabilität), auch ergeben sich oft ökonomisch nicht sinnvolle Werte. Deshalb bieten nur Mittelwerte auf der Basis einer großen Zahl von Datenpunkten eine entscheidungsrelevante Information.

    b) Die Ausführung einer Preisresponsemessung erfolgt auf einfache Weise, indem man durch visuelle Inspektion der Preis-Absatz-Datenpunkte z.B. eine Gerade einpasst und die Parameter an den Achsen abliest. Ein exakteres Vorgehen besteht in der ökonometrischen Schätzung der Parameter. Hierbei werden eine Reihe statistisch-ökonometrischer Verfahren angewendet, wobei aus Gründen der Einfachheit stets versucht wird, das Problem linearen Schätzverfahren zugänglich zu machen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Preisresponsemessung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/preisresponsemessung-42054 node42054 Preisresponsemessung node46118 Querschnittuntersuchung node42054->node46118 node26948 Befragung node42054->node26948 node39373 Längsschnittuntersuchung node42054->node39373 node46597 Preisresponsefunktion node42054->node46597 node44865 Regressionsanalyse node42054->node44865 node46118->node39373 node39178 Laddering node39178->node26948 node43194 Panel node43194->node26948 node31947 Erhebung node26948->node31947 node38437 Longitudinalstudie node38437->node39373 node41900 Meinungsforschung node41900->node46118 node46158 Streuungsdiagramm node46158->node44865 node45277 Responsefunktion node46597->node45277 node46975 Unbestimmtheitsmaß node46975->node44865 node41825 multivariate Analysemethoden node41825->node44865 node44852 Regressionsmodell node44865->node44852 node45003 Preiswirkungsfunktion node45003->node46597 node41213 Markttransaktionsfunktionen node41213->node42054 node41213->node46597 node39694 Motiv node39694->node26948
      Mindmap Preisresponsemessung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/preisresponsemessung-42054 node42054 Preisresponsemessung node46597 Preisresponsefunktion node42054->node46597 node44865 Regressionsanalyse node42054->node44865 node46118 Querschnittuntersuchung node42054->node46118 node39373 Längsschnittuntersuchung node42054->node39373 node26948 Befragung node42054->node26948

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Klaus Wübbenhorst
      GfK SE
      Vorsitzender des Vorstands

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Strategisches Preismanagement ist durch zwei Merkmale charakterisiert: zum einen wird eine Maximierung des langfristigen Gewinnes oder Kapitalwertes angestrebt, zum anderen werden die dynamischen Auswirkungen des in Periode t geforderten Preises …

      Sachgebiete