Direkt zum Inhalt

Limitpreis

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Mikroökonomik
    2. Kommissionsgeschäft

    Mikroökonomik

    Preis, bei dem die Gefahr der aktuellen Konkurrenz durch einen Marktzutritt weiterer Anbieter aller Voraussicht nach ausgeschaltet werden kann (marktzutrittsverhindernder Preis). Auch für Monopolisten (Monopol) besteht eine latente Konkurrenz, z.B. durch Erschließung ergiebigerer Quellen, Erfindung von Surrogaten u.Ä., und zwar um so stärker, je höher der Monopolpreis angesetzt wird. Vom Standpunkt der langfristigen Gewinnmaximierung aus kann es unter dem Einfluss potenziellen Wettbewerbs deshalb günstiger sein, freiwillig unterhalb des kurzfristig gewinnmaximalen Monopolpreises (monopolistische Preisbildung) anzubieten.

    Kommissionsgeschäft

    Preisbegrenzung, die z.B. der Kommittent dem Kommissionär setzt und die bei einem Verkauf nicht unterschritten, bei einem Kauf nicht überschritten werden darf, bes. der angegebene Kurs bei Börsenaufträgen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Limitpreis Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/limitpreis-41667 node41667 Limitpreis node34434 Gewinnmaximierung node41667->node34434 node41281 monopolistische Preisbildung node41667->node41281 node41167 Monopolpreis node41667->node41167 node46459 potenzieller Wettbewerb node41667->node46459 node37177 latente Konkurrenz node41667->node37177 node38487 Monopol node41667->node38487 node48518 Wettbewerbstheorie node32640 Erwerbsbetrieb node32640->node34434 node31119 Arbeitsmarkttheorien node31119->node34434 node33997 erwerbswirtschaftliches Prinzip node34434->node33997 node44384 Skalenertrag node39365 natürliches Monopol node49413 Tauschwert node41167->node41281 node41167->node44384 node41167->node39365 node41167->node49413 node45660 Preistheorie node45740 relevanter Markt node46459->node45740 node37177->node48518 node37177->node45660 node37177->node46459 node42780 offener Markt node37177->node42780 node41639 Machttheorie node41639->node38487 node46345 polypolistische Preisbildung node46345->node38487 node40842 Marktformen node38487->node40842 node42780->node46459 node43058 Preisbildungsmodelle node43058->node46459 node38090 Newcomer node38090->node46459 node34374 Eigenwirtschaftlichkeit node34374->node34434
      Mindmap Limitpreis Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/limitpreis-41667 node41667 Limitpreis node46459 potenzieller Wettbewerb node41667->node46459 node38487 Monopol node41667->node38487 node37177 latente Konkurrenz node41667->node37177 node41167 Monopolpreis node41667->node41167 node34434 Gewinnmaximierung node41667->node34434

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Dr. Jörg Berwanger
      STEAG New Energies GmbH, Saarbrücken
      Commercial Project Manager
      Prof. Dr. Dirk Piekenbrock
      Duale Hochschule Baden-Württemberg
      seit Juni 2008 im Ruhestand

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      In der jüngeren Vergangenheit hat die Mehrzahl der Energieversorgungsunternehmen (EVU) ihre Strom- und Gasmengen über eine am Planabsatz ausgerichtete Beschaffungsstrategie beschafft. Diese Vorgehensweise hat den Nachteil, dass die offene Position, d…
      Unter Vertriebscontrolling versteht man die zielgerichtete Kontrolle und Steuerung der Vertriebsleistung eines Unternehmens. Die Vertriebsleistung wird durch Kennzahlen wie z. B. Umsatz pro Monat/ Quartal/Jahr und Mitarbeiter, Verhältni
      Die Führung internationaler und zum Teil dezentral aufgestellter Teams ist durch Parameter bestimmt, die sämtliche VUCA-Merkmale (Kap. 2), nämlich Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität, enthalten: Nicht alle Mitarbeiter arbeiten am …

      Sachgebiete