Direkt zum Inhalt

Matrixorganisation

Definition

Die Matrixorganisation ist die Grundform einer mehrdimensionalen Organisationsstruktur, bei der im Zuge der Bereichsbildung für sämtliche Teilhandlungen Entscheidungskompetenzen formuliert und auf Entscheidungseinheiten übertragen werden, die nur gemeinsam Beschlüsse fassen dürfen.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Grundform einer mehrdimensionalen Organisationsstruktur, bei der im Zuge der Bereichsbildung für sämtliche durch gleichzeitige Zerlegung eines Handlungskomplexes nach verschiedenen Gliederungskriterien gewonnenen Teilhandlungen (Spezialisierung) Entscheidungskompetenzen formuliert und auf Entscheidungseinheiten übertragen werden, die nur gemeinsam Beschlüsse fassen dürfen. Die für mehrdimensionale Organisationsstrukturen charakteristische Berücksichtigung mehrerer Aspekte einer Handlung (etwa der Perspektive der Funktionen und der Produkte im Entscheidungsprozess) erfolgt bei der Matrixorganisation durch gleichberechtigte organisatorische Verankerung der Handlungsaspekte.

    Beispiel: Vgl. Abbildung „Matrixorganisation”.

    2. Aufbau: Die Matrixorganisation kann als Organisationsmodell auf der zweiten oder im Rahmen einer Teilbereichsorganisation auf niedrigeren Hierarchieebenen ansetzen. Sie ist meist mit einem Mehrliniensystem verbunden, sodass eine als Schnittstelle bezeichnete organisatorische Einheit Weisungen von mehreren hierarchisch übergeordneten Matrixeinheiten erhält; diese unterstehen gemeinsam wiederum einer als Matrixleitung fungierenden Instanz.

    3. Vorteile: V.a. die durch Vermeidung von Einseitigkeiten mögliche Verbesserung der Entscheidungsqualität und die Ausschaltung der spezifischen Stab-Linien-Konflikte.

    Nachteile: Die praktisch nicht zu vermeidenden Kompetenzüberschneidungen zwischen den Entscheidungseinheiten mit potenziellen Konflikten.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Matrixorganisation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/matrixorganisation-39659 node39659 Matrixorganisation node41820 mehrdimensionale Organisationsstruktur node39659->node41820 node31264 Aufbauorganisation node45032 Stellenbesetzungsdiagramm node44460 Organigramm node45032->node44460 node33442 Geschäftsverteilungsplan node44460->node39659 node44460->node31264 node44460->node33442 node44869 Produktmanagementorganisation node44869->node39659 node46620 Richtlinienbereich node44869->node46620 node44869->node41820 node45772 organisatorischer Teilbereich node44869->node45772 node45274 Stab node41792 Instanz node41792->node39659 node45349 Stab-Linienorganisation node41820->node45349 node41820->node45772 node43095 Organisationsstruktur node41820->node43095 node40433 Kompetenz node41282 Kundenmanagementorganisation node41282->node39659 node41282->node46620 node41282->node41820 node41282->node40433 node41282->node45772 node45349->node39659 node45349->node31264 node45349->node45274 node45349->node41792 node43095->node39659 node44241 Organisationsmanagement node44241->node44460
      Mindmap Matrixorganisation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/matrixorganisation-39659 node39659 Matrixorganisation node41820 mehrdimensionale Organisationsstruktur node39659->node41820 node41282 Kundenmanagementorganisation node41282->node39659 node45349 Stab-Linienorganisation node45349->node39659 node44869 Produktmanagementorganisation node44869->node39659 node44460 Organigramm node44460->node39659

      News SpringerProfessional.de

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      • Wie agil sind Unternehmen wirklich?

        Großunternehmen und Konzerne müssen große Veränderungen bei der Entwicklung und Umsetzung von digitalen Kundenstrategien bewältigen. Customer Experience-Verantwortliche sehen hier noch zuviel Silodenken in den Unternehmen.

      • Was Made in China 2025 für Europa bedeutet

        Europäische Manager schauen häufig nur nach Westen, wenn sie auf der Suche nach den neuesten Trends sind. Dagegen sollten wir unseren Blick viel stärker nach Osten – genauer nach China – ausrichten, wenn wir erkennen wollen, welche Entwicklungen die Welt herausfordern werden, meint Springer-Autor Ralf T. Kreutzer.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Gerhard Schewe
      Universität Münster,
      Lehrstuhl für BWL,
      insbes. Organisation, Personal und Innovation
      Univ.-Professor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Das Internet der Dinge, Industrie 4.0 und die voranschreitende Digitalisierung erschaffen viele neue Informationen, die Unternehmen für die Steuerung ihrer Mitarbeiter einsetzen können. Gleichzeitig verändert die Globalisierung die Organisation …
      Alexander Wohlwender analysiert wesentliche Bedingungsfaktoren der Wissenskommunikation in ihrem Zusammenhang mit verschiedenen Formen der Wissenskommunikation in einer Matrixorganisation. Wissen und dessen Kommunikation sind in den komplexen Problem
      Brown, Boveri & Cie AG (BBC), Mannheim ist ein Unternehmen der Elektrotechnik. Es plant, produziert und vertreibt Anlagen und Produkte zur Stromerzeugung, Stromverteilung und Stromanwendung.

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete