Direkt zum Inhalt

Stab-Linienorganisation

Definition

Form der Aufbauorganisation, bei der den Instanzen zur Unterstützung Stabsstellen (Stab) zugeordnet werden.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Form der Aufbauorganisation, bei der den Instanzen zur Unterstützung Stabsstellen (Stab) zugeordnet werden.

    2. Gestaltungsalternativen: a) Die Zuordnung von Stabsgeneralisten bewirkt eine generelle Erweiterung der Instanzenkapazität.

    b) Durch spezialisierte Stäbe kann eine mehrdimensionale Organisationsstruktur realisiert werden; für die durch gleichzeitige Zerlegung eines Handlungskomplexes nach verschiedenen Gliederungskriterien gewonnenen Aufgaben (Spezialisierung) werden Entscheidungskompetenzen oder Kompetenzen für entscheidungsvorbereitende Aktivitäten formuliert, die auf Entscheidungseinheiten bzw. Stäbe übertragen werden. Die für mehrdimensionale Organisationsstrukturen charakteristische Berücksichtigung mehrerer Aspekte einer Handlung im Entscheidungsprozess erfolgt bei der Stab-Linienorganisation somit durch ungleichgewichtige organisatorische Verankerung der Handlungsaspekte.

    Anders: Matrixorganisation.

    Die Stab-Linienorganisation kann als Organisationsmodell auf der zweiten Hierarchieebene oder im Rahmen einer Teilbereichsorganisation auf niedrigeren Hierarchieebenen ansetzen.

    3. Vorteile: V.a. Entlastung der Leitungseinheiten und Qualitätsverbesserung ihrer Entscheidungen mithilfe detaillierterer Entscheidungsvorbereitung durch den Stab sowie klare Kompetenzabgrenzung durch das zugrunde liegende Einliniensystem.

    4. Nachteile: V.a. mögliche Stab-Linienkonflikte z.B. durch Frustration des Stabes wegen fehlender direkter Entscheidungskompetenzen und informationelle Abhängigkeit der Instanz von ihrem Stab.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Stab-Linienorganisation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/stab-linienorganisation-45349 node45349 Stab-Linienorganisation node39659 Matrixorganisation node45349->node39659 node43095 Organisationsstruktur node45349->node43095 node41792 Instanz node45349->node41792 node31264 Aufbauorganisation node45349->node31264 node39659->node41792 node43095->node39659 node43095->node41792 node45094 Organisation node43095->node45094 node28649 Arbeitsteilung node43095->node28649 node44460 Organigramm node44460->node39659 node41792->node31264 node43924 Organisationsentwicklung node43924->node43095 node31264->node43095 node31264->node45094 node31264->node28649 node37632 interne Revision node37632->node41792 node37632->node31264 node39279 Leitungssystem node39279->node45349 node39279->node41792 node39279->node31264 node49189 Weisungsbefugnis node39279->node49189
      Mindmap Stab-Linienorganisation Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/stab-linienorganisation-45349 node45349 Stab-Linienorganisation node39659 Matrixorganisation node45349->node39659 node31264 Aufbauorganisation node45349->node31264 node41792 Instanz node45349->node41792 node43095 Organisationsstruktur node43095->node45349 node39279 Leitungssystem node39279->node45349

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete