Direkt zum Inhalt

Graph

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Mathematik
    2. Operations Research

    Mathematik

    grafische Darstellung einer Funktion im Koordinatensystem.

    Operations Research

    1. Typen: a) Ein ungerichteter Graph besteht aus einer Menge V von Knoten und einer Menge E von Kanten, wobei ein Element e aus E einer zwei-elementige Teilmenge e={i, j} von Knoten entspricht. Man sagt: i und j sind die Endknoten der Kante e.
    b) Ein gerichteter Graph besteht aus einer Menge V von Knoten und einer Menge A von Bögen oder Pfeilen, wobei ein Element a aus A einem geordneten Paar  a=(i, j) von Knoten entspricht. Man sagt: i ist Anfangs- und j ist Endknoten von a. Ein Knoten i heißt Vorgänger bzw. Nachfolger des Knoten j, falls ein Pfeil (i, j) bzw. (j, i) existiert. Vorgänger und Nachfolger werden als Nachbarn bezeichnet.

    Vgl. auch Flussgraph, bewerteter Digraph.

    3. Darstellung: Anschaulich kann jeder Knoten als ein Punkt und jede Kante (bzw. jeder Pfeil) mit einer Verbindungslinie (bzw. gerichteten Verbindungslinie) zwischen den zugeordneten Knoten dargestellt werden.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Graph Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/graph-32670 node32670 Graph node27845 Digraph node32670->node27845 node40139 Netzplantechnik node32670->node40139 node29969 bewerteter Digraph node32670->node29969 node33873 Flussgraph node32670->node33873 node35034 Funktion node32670->node35034 node38430 Koordinatensystem node32670->node38430 node48280 y-Achse node48280->node38430 node31064 abstrakte Datenstruktur node45466 Programmentwicklung node27560 Baum node27560->node32670 node27560->node31064 node27560->node45466 node34932 grafische Darstellung node27560->node34932 node29969->node27845 node33873->node40139 node33873->node29969 node43560 Ordinate node43560->node38430 node50687 Unterprogramm node35034->node50687 node30993 Abszisse node30993->node38430 node46217 Stack node46217->node35034 node46571 rationale Funktion node46571->node35034 node37249 konvex node37249->node35034
      Mindmap Graph Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/graph-32670 node32670 Graph node35034 Funktion node32670->node35034 node38430 Koordinatensystem node32670->node38430 node33873 Flussgraph node32670->node33873 node29969 bewerteter Digraph node32670->node29969 node27560 Baum node27560->node32670

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Heinrich Holland
      Hochschule Mainz,
      University of Applied Sciences,
      FB Wirtschaft – School of Business
      Professor
      Prof. Dr. Marco Lübbecke
      RWTH Aachen, Lehrstuhl für Operations Research
      Lehrstuhlinhaber

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      The objective of this paper is to propose a graph model that would be suitable for providing OLAP features on graph databases. The included features allow for a multidimensional and multilevel view on data and support analytical queries on …
      There are two major approaches for graph pattern matching: subgraph isomorphism and graph simulation. With the former approach, each answer is a subgraph that exactly matches a given pattern graph. However, this feature is sometimes too …
      The task of detecting pattern or sub-graph in a large graph has applications in large areas such as biology, computer vision, computer-aided design, electronics, intelligence analysis, and social networks. So work on graph-based pattern detection …