Direkt zum Inhalt

Neuroökonomie

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Definition: Die Neuroökonomie beschreibt und erklärt das menschliche Verhalten in ökonomischen Entscheidungssituationen mit methodischer Unterstützung der Neurowissenschaften.

    2. Merkmale: Ökonomische Entscheidungssituationen; Neurowissenschaftliche Methoden.

    3. Ausführliche Erklärung: Die Neuroökonomie stellt eine interdisziplinäre Forschungsrichtung dar, welche die Erkenntnisse aus Neurowissenschaften, Psychologie und ausgewählten volks- und betriebswirtschaftlichen Fachrichtungen zusammenführt. Ziel ist es, ökonomisch relevante Entscheidungssituationen anhand neurowissenschaftlicher Methoden besser zu verstehen. Die Neuroökonomie i.e.S. befasst sich mit klassischen mikroökomischen Fragestellungen, wie z.B. spieltheoretischen Interaktionen zwischen Individuen, intertemporalem Wahlverhalten und Verhalten in Märkten. Die Neuroökonomie i.w.S. umfasst zusätzlich weitere Forschungskomplexe, die sich mit den neuronalen Prozessen ökonomisch relevanten Verhaltens auseinandersetzen, wie z.B. die Disziplinen Neuromarketing, Neuroleadership und Neurofinance.

    Mindmap Neuroökonomie Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/neurooekonomie-54111 node54111 Neuroökonomie node54108 Neuroleadership node54111->node54108 node54113 SCARF node54108->node54113 node54114 SCOAP node54108->node54114 node54109 Konsistenztheorie node54109->node54108
    Mindmap Neuroökonomie Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/neurooekonomie-54111 node54111 Neuroökonomie node54108 Neuroleadership node54111->node54108

    News SpringerProfessional.de

    Bücher

    Peters, T. & Ghadiri, A. : Neuroleadership – Grundlagen, Konzepte, Beispiele.
    Wiesbaden, 2014
    Reimann, M. & Weber, B. : Neuroökonomie
    Wiesbaden, 2011

    Zeitschriften

    Camerer, E., Loewenstein, G. & Prelec, D. : Neuroeconomics - How Neuroscience Can Inform Economics.
    2005, S. In: Journal of Economic Literature 43: 9–64.

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete