Direkt zum Inhalt

AKTIV-Modell

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Modell zur Umsetzung von Neuroleadership auf instrumenteller Ebene nach Peters und Ghadiri (2011) basierend auf der Konsistenztheorie; Akronym für „Analyse“, „Konsistenzprofil“, „Transformation“, „Inkonsistenzvermeidung“ und „Vereinbarung“.

    2. Merkmale: Ansatz für Neuroleadership; Mitarbeiterführung; AKTIV: Analyse, Konsistenzprofil, Transformation, Inkonsistenzvermeidung, Vereinbarung.

    3. Ausführliche Erklärung: Das AKTIV-Modell basiert auf der Konsistenztheorie und den neurowissenschaftlichen Grundbedürfnissen und stellt einen Ansatz zur Umsetzung von Neuroleadership dar. Grundannahme ist, dass Führungskräfte durch geeignete personalwirtschaftliche und organisatorische Instrumente zur Erfüllung der Mitarbeiterbedürfnisse beitragen können. Die entsprechende Erfüllung dieser Grundbedürfnisse ermöglicht den Zustand der Konsistenz, bei dem die Grundbedürfnisse aus neurowissenschaftlicher Sicht in Einklang mit der Umwelt des Mitarbeiters stehen.

    Mit den fünf Schritten des AKTIV-Modells wird eine strukturierte Vorgehensweise zur Umsetzung von Neuroleadership ermöglicht:
    (1) Analyse: Erfassung des aktuellen IST-Zustands und des gewünschten SOLL-Zustands der Grundbedürfniserfüllung des Mitarbeiters.
    (2) Konsistenzprofil: Überführung der Ergebnisse in ein Konsistenzprofil (SCOAP).
    (3) Transformation: Einteilung des Mitarbeiters in den GO- oder NO-Typ anhand des Konsistenzprofils und der motivationalen Schemata.
    (4) Inkonsistenzvermeidung: Auswahl von Instrumenten der Organisations- und Personalentwicklung sowie Führungskonzeptionen zur Vermeidung der Inkonsistenz des Mitarbeiters.
    (5) Vereinbarung: Vereinbarung zwischen Führungskraft und Mitarbeiter über die ermittelten Ergebnisse bzw. der Auswahl der Instrumente und die weitere Vorgehensweise

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap AKTIV-Modell Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/aktiv-modell-54110 node54110 AKTIV-Modell node54108 Neuroleadership node54110->node54108 node54113 SCARF node54108->node54113 node54114 SCOAP node54108->node54114 node54109 Konsistenztheorie node54109->node54108 node54111 Neuroökonomie node54111->node54108 node54114->node54110 node54114->node54109
      Mindmap AKTIV-Modell Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/aktiv-modell-54110 node54110 AKTIV-Modell node54108 Neuroleadership node54110->node54108 node54114 SCOAP node54110->node54114

      News SpringerProfessional.de

      Bücher

      Peters, T. & Ghadiri, A.: Neuroleadership – Grundlagen, Konzepte, Beispiele.
      Wiesbaden, 2014
      Ghadiri, A., Habermacher, A. & Peters, T. : Neuroleadership - A Journey Through the Brain for Business Leaders
      Heidelberg, 2013
      Grawe, K. : Neuropsychotherapie
      Göttingen, 2004

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete