Direkt zum Inhalt

Schock

Geprüftes Wissen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Im Zusammenhang mit exogenen Einflussfaktoren verwendet; ein Schock liegt vor, wenn exogene Einflussfaktoren eine erhebliche Änderung von Parametern oder exogenen Variablen (Variable, exogene) in einem ökonomischen Modell bewirken.

    2. Arten: Man unterscheidet v.a. folgende Arten: a) Monetäre Schocks: Eine Zentralbank ändert plötzlich das Geldangebot und damit die Inflationserwartungen der Wirtschaftssubjekte.

    b) Preisschock, plötzliche Preisänderungen mit nachfolgenden Anpassungsprozessen durch die Wirtschaftssubjekte.

    c) Angebotsschock oder technologischer Schock, plötzliche Änderung der Angebotsbedingungen v.a. durch Änderungen der Produktionstechnologie mit nachfolgenden Anpassungsprozessen.

    3. Bedeutung: Schocks sind in der Konjunkturtheorie wesentlich als Auslöser von Konjunkturschwankungen, so v.a. in linearen Konjunkturmodellen und in Real-Business-Cycle-Modellen.

    Vgl. auch Konjunkturtheorie.

    GEPRÜFTES WISSEN
    Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
    Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
    Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com