Direkt zum Inhalt

Wirtschaftsforschungsinstitute

Definition

private und öffentliche Institutionen, die weitgehend die Einzelarbeit im Bereich der empirischen Wirtschaftsforschung bzw. Konjunkturforschung abgelöst haben. Früher häufig auch als Konjunkturforschungsinstitute bezeichnet.

Geprüftes Wissen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    privat und öffentlich finanzierte Institutionen, die weitgehend die Einzelarbeit im Bereich der empirischen Wirtschaftsforschung bzw. Konjunkturforschung abgelöst haben. Früher häufig auch als Konjunkturforschungsinstitute bezeichnet, haben sie mittlerweile den Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf  die gesamte Bandbreite der Wirtschaftsforschung ausgedehnt.

    1. Entwicklung: a) Wissenschaftsmethodisch geht das Entstehen der Wirtschaftsforschungsinstitute zurück auf die zuerst in den USA entwickelte Forschungsmethodik, die mathematisch-statistische Methoden in die praktische Forschung einbezog.

    b) Es entstehen private Einrichtungen, wie Brookmore Economic Service, Moody's Investors Service, Karstens's Statistical Laboratory; 1917 als erstes von der Wissenschaft betriebenes Institut das Harvard University Committee of Economic Research, New York. In den 1920er-Jahren schlossen sich europäische Länder dem amerik. Vorbild an: Russland 1920, Schweden 1922, England und Frankreich 1923, Deutschland 1925 (Institut für Konjunkturforschung), Italien 1926.

    2. Bekannteste Wirtschaftsforschungsinstitute in der Bundesrepublik Deutschland: Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), Berlin;  ifo Institut für Wirtschaftsforschung, München; Institut für Weltwirtschaft (IfW), Universität Kiel; Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH); Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung (RWI), Essen. Aus diesen fünf Instituten wird i.d.R. der Kreis der Gemeinschaftsdiagnose gebildet, die jeweils im Frühjahr und im Herbst eine gemeinsame Einschätzung und Beurteilung der Lage der Weltwirtschaft und der dt. Wirtschaft veröffentlichen.

    Weitere Wirtschaftsforschungsinstitute: Institut der Deutschen Wirtschaft e.V. (IW), Köln; Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Institut in der Hans-Böckler-Stiftung und das Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) in der Hans Böckler Stiftung, Düsseldorf.

    GEPRÜFTES WISSEN
    Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
    Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
    Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com