Direkt zum Inhalt

ifo Institut für Wirtschaftsforschung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Sitz in München, gegründet 1949. Gemeinnütziges, auf überregionaler Basis arbeitendes Wirtschaftsforschungsinstitut, das von gemeinsam vom Bund und vom Land Bayern finanziert wird. In seinem Kuratorium finden sich Vertreter von Wirtschaft, Verbänden, Gewerkschaften, Verwaltungen und Wissenschaft.

    Hauptaufgabengebiete:
    (1) Dienstleistungen für die Forschung und die wirtschaftspolitisch interessierte Öffentlichkeit: Bereitstellung von Daten, Informationen und Serviceleistungen; Unternehmensbefragungen (Konjunkturtest); Aufstellung des ifo Geschäftsklima-Index; Datenbank für den europäischen Institutionenvergleich,.
    (2) Wirtschaftspolitische Beratung.
    (3) Wirtschaftswissenschaftliche Forschung (v.a. auf den Gebieten öffentlicher Sektor, Sozialpolitik, Arbeitsmärkte und Makroökonomie ).

    Wichtige Veröffentlichungen: ifo Schnelldienst und ifo Wirtschaftskonjunktur; zahlreiche Studien.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap ifo Institut für Wirtschaftsforschung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ifo-institut-fuer-wirtschaftsforschung-34721 node34721 ifo Institut für ... node28241 Arbeitsmarkt node34721->node28241 node42936 Sozialpolitik node34721->node42936 node49364 Wirtschaftsforschungsinstitute node34721->node49364 node44116 öffentlicher Sektor node34721->node44116 node39746 Konjunkturtest node34721->node39746 node44254 öffentliche Finanzen node44254->node44116 node29829 Arbeitsangebot node29829->node28241 node39468 klassische Lehre node38052 Keynesianismus node28241->node39468 node28241->node38052 node46654 Sozialbericht node46654->node42936 node47194 Wirtschaftsunion node47194->node42936 node28406 Bismarcksche Sozialversicherungspolitik node29345 Allgemeine Wirtschaftspolitik node42936->node28406 node42936->node29345 node33843 EU node41372 Institut für Weltwirtschaft ... node49364->node41372 node30045 Deutsches Institut für ... node49364->node30045 node40441 Konjunkturforschung node49364->node40441 node34279 Gebietskörperschaft node44116->node33843 node44116->node34279 node39926 Konjunkturdiagnose node39926->node34721 node39926->node39746 node33964 Geschäftsklima-Index node33964->node39746 node31928 empirische Wirtschaftsforschung node31928->node39746 node52191 Arbeitslosengeld II/Hartz IV node52191->node28241
      Mindmap ifo Institut für Wirtschaftsforschung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ifo-institut-fuer-wirtschaftsforschung-34721 node34721 ifo Institut für ... node49364 Wirtschaftsforschungsinstitute node34721->node49364 node39746 Konjunkturtest node34721->node39746 node44116 öffentlicher Sektor node34721->node44116 node42936 Sozialpolitik node34721->node42936 node28241 Arbeitsmarkt node34721->node28241

      News SpringerProfessional.de

      • Maschinen-Export in die USA boomt

        Die Ausfuhren der deutschen Maschinenbau-Industrie bleiben auf Wachstumskurs – besonders in Richtung USA und China. In den ersten vier Monaten dieses Jahres stiegen die Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahr um nominal 4,4 Prozent auf 56,1 Milliarden Euro.

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Gustav A. Horn
      Hans-Böckler-Stiftung, Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK)
      Wissenschaftlicher Direktor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Das ifo Institut für Wirtschaftsforschung in München führt seit seiner Gründung im Jahr 1949 regelmäßige Unternehmensbefragungen durch. Bisher bestand kein institutionalisierter Datenzugang zu den Mikrodaten für Forscher außerhalb des Institutes.
      Trotz des Scheiterns einer größer angelegten Förderung von Biokraftstoffen in Europa zu Beginn der 1990er Jahre entwickelte sich aufgrund der durch die GAP-Reformen und das Blair-House-Abkommen (siehe Kap. 3.2.3.2) geänderten Rahmenbedingungen …
      Kaum ein anderes Erwerbsfeld spiegelt den Strukturwandel von Arbeit so prägnant wider wie die künstlerisch-kreativen Berufe. Dennoch war die künstlerische und kreative Arbeit in der deutschen Arbeits- und Industriesoziologie lange nur ein …

      Sachgebiete