Direkt zum Inhalt

Stabilisierungspolitik

Definition

a) Stabilisierungspolitik i.w.S.: Alle staatlichen Maßnahmen zur Erreichung eines makroökonomischen Gleichgewichts mit hohem Beschäftigungsstand und stabilem Preisniveau.

b) Stabilisierungspolitik i.e.S.: Alle prozesspolitischen Maßnahmen zur Beeinflussung des Wirtschaftsablaufs.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: a) Stabilisierungspolitik i.w.S.: Alle staatlichen Maßnahmen zur Erreichung eines makroökonomischen Gleichgewichts mit hohem Beschäftigungsstand und stabilem Preisniveau.

    b) Stabilisierungspolitik i.e.S.: Alle prozesspolitischen Maßnahmen zur Beeinflussung des Wirtschaftsablaufs; ordnungspolitische Aktivitäten, die das Regelwerk der Wirtschaft verändern, werden der Wachstumspolitik und der Angebotspolitik (Angebotsökonomik) zugeordnet.

    2. Ziele: Gemäß § 1 des Stabilitäts- und Wachstumsgesetzes (StWG) haben Bund und Länder bei ihren wirtschafts- und finanzpolitischen Maßnahmen die Erfordernisse des gesamtwirtschaftlichen Gleichgewichts zu beachten (sog. magisches Viereck; Magisches Vieleck).

    a) Preisniveaustabilität: Als Indikatoren für das gesamtwirtschaftliche Preisniveau werden die Deflatoren des Bruttoinlandsproduktes und des privaten Konsums, am häufigsten aber der Verbraucherpreisindex für Deutschland (VPI) (früher der Preisindex für die Lebenshaltung für alle privaten Haushalte), auf europäischer Ebene der sog. Harmonisierte Verbraucherpreisindex (HVPI) verwendet.

    b) Hoher Beschäftigungsstand im Sinn eines möglichst hohen Ausnutzungsgrad der in der Volkswirtschaft vorhandenen Produktionsfaktoren. Zumeist wird auf die Beschäftigung des Arbeitskräfteangebots abgestellt. I.d.R. wird als Indikator die Arbeitslosenquote herangezogen.

    c) Außenwirtschaftliches Gleichgewicht im Sinn eines in Relation zum Bruttoinlandsprodukt möglichst geringen Saldos in der Leistungsbilanz. Dies gilt entsprechend neuerer Vorschriften der EU-Kommission für den Außenhandel innerhalb des Euroraums.  

    d) Stetiges und angemessenes Wirtschaftswachstum (Wachstum) gehört nicht direkt zu den Zielen der Stabilisierungspolitik, sondern ist Kernaufgabe der längerfristig angelegten Wachstumspolitik.

    Vgl. auch Konjunkturpolitik.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Stabilisierungspolitik Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/stabilisierungspolitik-42996 node42996 Stabilisierungspolitik node46332 Stabilitäts- und Wachstumsgesetz ... node42996->node46332 node38998 magisches Vieleck node42996->node38998 node48617 Wachstum node42996->node48617 node32991 Finanzpolitik node32991->node42996 node45266 Staatsquote node32991->node45266 node36520 Haushaltsplan node32991->node36520 node34043 Geldpolitik node32991->node34043 node37716 magisches Viereck node37716->node38998 node42523 Sachverständigenrat zur Begutachtung ... node42523->node38998 node29920 Budget node29920->node32991 node35741 Fiskalpolitik node35741->node42996 node41397 Konjunkturzyklus node35741->node41397 node40880 Konjunkturpolitik node35741->node40880 node41881 Monetarismus node35741->node41881 node38052 Keynesianismus node35741->node38052 node38998->node48617 node54080 Wirtschaft node54080->node48617 node27867 Bruttoinlandsprodukt (BIP) node48617->node46332 node48617->node27867 node40880->node42996 node41881->node40880 node38052->node40880 node42184 Soziale Marktwirtschaft node42184->node40880
      Mindmap Stabilisierungspolitik Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/stabilisierungspolitik-42996 node42996 Stabilisierungspolitik node48617 Wachstum node42996->node48617 node38998 magisches Vieleck node42996->node38998 node40880 Konjunkturpolitik node42996->node40880 node35741 Fiskalpolitik node35741->node42996 node32991 Finanzpolitik node32991->node42996

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete