Direkt zum Inhalt

Subvention

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Finanzwissenschaft
    2. Wirtschafts-/Strafrecht

    Finanzwissenschaft

    Einseitige Übertragungen des Staates an die Unternehmen; Geldzahlungen oder geldwerte Vorteile (z.B. Steuervergünstigungen, Preisnachlässe bei Käufen des Staates, Bürgschaften), die der Staat oder Institutionen der EU ohne (marktwirtschaftliche) Gegenleistung i.d.R. Unternehmen gewährt. Häufig liegen Subventionen bestimmte Bedingungen oder erwartete Verhaltensweisen zugrunde. Subventionen werden verschieden abgegrenzt. Im Subventionsbericht der Bundesregierung werden v.a. Geldzahlungen („Finanzhilfen”) und Steuervergünstigungen des Bundes dargestellt. In den Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen (VGR) gelten nur laufende Transfers an Produzenten (ohne Vermögenstransfers) als Subventionen, allerdings i.d.R. keine Steuervergünstigungen. Die Wirtschaftsforschungsinstitute in Deutschland legen den Begriff der Subventionen in ihren Arbeitsbereichen umfassender aus.

    Die Problematik der Subventionen liegt darin, dass sie leicht - häufig versteckt - einzuführen, aber nur schwer wieder abzuschaffen sind und häufig weitere Maßnahmen nach sich ziehen. Die Begründungen für Subventionen sind meist fragwürdig, Erfolgskontrollen fehlen regelmäßig. Subventionen sind politisch beliebt, weil wählerwirksam Leistungen gewährt werden können, deren Finanzierung aber verschleiert wird.

    Wirtschafts-/Strafrecht

    1. Begriff: Leistung aus öffentlichen Mitteln nach Bundes- oder Landesrecht oder nach dem Recht der Europäischen Gemeinschaften an Betriebe und Unternehmen, die wenigstens z.T. ohne marktmäßige Gegenleistung gewährt wird und der Förderung der Wirtschaft dienen soll (vgl. Legaldefinition in § 264 VII StGB).

    2. Subventionen als Gegenstand eines strafbaren Delikts: Subventionsbetrug.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Subvention Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/subvention-48419 node48419 Subvention node36852 einseitige Übertragung node48419->node36852 node46332 Stabilitäts- und Wachstumsgesetz ... node51106 Subventionsbericht node46332->node51106 node34718 Einkommen node49034 Volkseinkommen node34718->node49034 node47916 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR) node31208 Abschreibung node49034->node48419 node49034->node47916 node49034->node31208 node38429 interne Subventionierung node49674 Subventionierung node49674->node48419 node49674->node38429 node46270 Steuervergünstigungen node49553 Zahlungsbilanz node36852->node49553 node47786 Vermögenstransfers node51106->node48419 node51106->node46270 node51106->node47786 node36433 Erhaltungssubvention node36433->node48419 node49424 unentgeltliche Übertragung node49424->node36852 node49232 unsichtbarer Handel node49232->node36852 node47447 Weltwirtschaftskrise node47447->node49034
      Mindmap Subvention Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/subvention-48419 node48419 Subvention node36852 einseitige Übertragung node48419->node36852 node36433 Erhaltungssubvention node36433->node48419 node51106 Subventionsbericht node51106->node48419 node49674 Subventionierung node49674->node48419 node49034 Volkseinkommen node49034->node48419

      News SpringerProfessional.de

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      • Industrie 4.0 – und Schicht im Schacht?

        Je nach Standpunkt und Blickwinkel scheint der Trend zu Digitalisierung und Vernetzung der Industrie zur Industrie 4.0 positive oder negative Auswirkungen auf die Arbeitsplatzentwicklung zu versprechen. Wirtschaftsforscher haben jetzt eine Gesamtschau versucht.

      • Agile Führung zur Stärkung der Veränderungsintelligenz

        Braucht Agilität überhaupt noch Führung? Oder sind Führung und Agilität nicht ein Widerspruch in sich? Wie das Konzept der Veränderungsintelligenz zeigt, hängt die Antwort vom jeweiligen Agilitätskontext ab, so Gastautorin Antje Freyth.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Dr. Jörg Berwanger
      STEAG New Energies GmbH, Saarbrücken
      Commercial Project Manager
      Prof. Dr. Robert K. Frhr. von Weizsäcker
      Technische Universität München, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre
      Ordinarius/Lehrstuhlinhaber
      Michael Horvath
      Technische Universität München, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter
      Prof. Dr. Wolfgang Eggert
      Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
      Lehrstuhlinhaber des Instituts für Wirtschaftstheorie und Finanzwissenschaft
      Steffen Minter
      Institut für Wirtschaftstheorie und
      Finanzwissenschaften, Albert-Ludwigs-Universität
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      EnBW will den ersten Offshore-Windpark ohne Subventionen bauen. Spricht das für die Reife der Technologie oder ist es ein PR-Gag, wie Energiexpertin Claudia Kemfert vermutet?
      Abschließend möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass die Krankenkassen immer Haupt-Ansprechpartner bei der Beratung und Durchführung von BGM-Konzepten für Ihr Unternehmen sind. Daneben gibt es aber noch weitere Möglichkeiten der indirekten …
      Die Auseinandersetzungen mit dem täglichen Arbeitspensum darf den Blick auf langfristige Aufgaben und Zielsetzungen nicht verhindern. Die Entwicklung einer Firma ist aber gerade langfristig außerordentlich stark von den Rahmenbedingungen abhängig …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete