Direkt zum Inhalt

Abschlussprüferaufsichtskommission (APAK)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Mit Begründung der APAK im Jahr 2004 wurde die Berufsaufsicht über die Wirtschaftsprüfer (WP) wesentlich erweitert. Als neuer Bestandteil wurde die APAK in das Aufsichtssystem eingefügt. Die Mitglieder dieser nicht rechtsfähigen Gemeinschaft natürlicher Personen (zz. zehn) werden vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) für die Zeit von vier Jahre ernannt. Der APAK obliegt die Fachaufsicht über die Wirtschaftsprüferkammer (WPK). Sie verfügt gegenüber der WPK über ein Weisungsrecht in den Kernbereichen der berufsständischen Selbstverwaltung. Hinsichtlich der Prüfung einschließlich Eignungsprüfung, der Bestellung, Anerkennung und des Widerrufs der Registrierung, der Berufsaufsicht und Qualitätskontrolle sowie des Erlasses von Regelungen zur Berufsausübung (Berufssatzung für Wirtschaftsprüfer/vereidigte Buchprüfer) beurteilt die APAK, ob die WPK ihre Aufgaben geeignet, angemessen und verhältnismäßig erfüllt.

    Zur Erfüllung ihrer Aufgaben hat die APAK die Ausschüsse „Berufsaufsicht“ und „Qualitätskontrolle“ gebildet. Sie verfügt über ein eigenes Sekretariat und greift auf die Geschäftsstelle der WPK mit ihren ca. 130 Mitarbeitern zu. Finanziert wird die Arbeit der APAK über den Haushalt der WPK. Für ihre inländischen Aktivitäten liegen die Aufwendungen bei ca. 600.000 Euro im Jahr.

    In ihrer praktischen Arbeit ist die APAK eng in die Tätigkeiten der WPK eingebunden. So werden ihr alle aufsichtsrelevanten Vorgänge vor Bekanntgabe der Entscheidung vorgelegt. Das Verfahren der anlassunabhängigen Sonderuntersuchungen (§ 62b I WPO) wurde von ihr maßgeblich mit gestaltet. Durch die Teilnahme an Sitzungen der Kommission für Qualitätskontrolle und Schlussbesprechungen im Rahmen der Qualitätskontrolle überwacht sie diese Teilaufgabe der WPK. Ein jährlich veröffentlichter Bericht dokumentiert Art und Umfang ihrer Kontrollaktivitäten.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Abschlussprüferaufsichtskommission (APAK) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/abschlussprueferaufsichtskommission-apak-52179 node52179 Abschlussprüferaufsichtskommission (APAK) node48399 Wirtschaftsprüfer (WP) node52179->node48399 node48848 Wirtschaftsprüferkammer (WPK) node52179->node48848 node47435 Treuhandschaft node48399->node47435 node37632 interne Revision node48399->node37632 node48797 Treuhänder node48797->node48399 node41412 Konzernabschluss node41412->node48399 node49351 Wirtschaftsprüfungsgesellschaft node48848->node49351 node28766 Abschlussprüfer node28766->node48848 node27220 Berufsregister node27220->node48848 node39473 Kammer node39473->node48848
      Mindmap Abschlussprüferaufsichtskommission (APAK) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/abschlussprueferaufsichtskommission-apak-52179 node52179 Abschlussprüferaufsichtskommission (APAK) node48399 Wirtschaftsprüfer (WP) node52179->node48399 node48848 Wirtschaftsprüferkammer (WPK) node52179->node48848

      News SpringerProfessional.de

      Bücher

      Abschlussprüferaufsichtskommission: Tätigkeitsbericht der Abschlussprüferaufsichtskommission für das Jahr 2008
      2009

      Zeitschriften

      Röhricht, V.: Öffentliche Aufsicht durch die Abschlussprüferaufsichtskommission und internationale Vertretung
      2008, S. Die Wirtschaftsprüfung, Sonderheft 2008, S. 28 - 34

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete

      Interne Verweise