Direkt zum Inhalt

Beraterkarriere

Definition

beruflicher Werdegang eines Beraters, idealtypisch gekennzeichnet durch fünf Beraterstufen. Die Erreichung einer Beraterstufe ist abhängig von Zielerfüllung, Projektbewährung, positivem Kundenfeedback, vorgeschriebenen Ausbildungslehrgängen zur Wissensvermittlung (Beraterausbildung) und einer Mindestverweildauer in der jeweiligen Stufe.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    beruflicher Werdegang eines Beraters, idealtypisch gekennzeichnet durch fünf Beraterstufen. Die Erreichung einer Beraterstufe ist abhängig von Zielerfüllung, Projektbewährung, positivem Kundenfeedback, vorgeschriebenen Ausbildungslehrgängen zur Wissensvermittlung (Beraterausbildung) und einer Mindestverweildauer in der jeweiligen Stufe. Die Ernennung zum Partner, d.h. zum Berater auf der obersten Stufe, bedarf einer langjährigen erfolgreichen Tätigkeit im Beratungsgeschäft, der Genehmigung der Geschäftsleitung aufgrund einer bes. Prüfung und der Zustimmung der Partnergruppe. Experten können den Titel Prinzipal erwerben, der sie aufgrund ihres hohen Spezialistentums und der damit verbundenen Außenwirkung je nach Einzelfall von der Personalverantwortung entbindet (Chefberater). Generell sind Managementberater intern einem intensiven Wettbewerb ausgesetzt, der einen hohen Einsatz und einen starken Leistungswillen erfordert. I.d.R. führen häufige Reisen dazu, dass die freie Zeit für Partnerschaften oder Familie beschränkt wird. Eine Beratertätigkeit gilt als Sprungbrett für eine Karriere in der Industrie oder in anderen Dienstleistungszweigen, denn die Fähigkeiten, die ein Berater durch die internationale und interkulturelle Zusammenarbeit innerhalb der Beraterteams und mit Kunden erworben hat, werden auch von anderen potenziellen Arbeitgebern als Bereicherung empfunden. Dem verbreiteten Prinzip des „up or out“, nach dem ein Berater in einem bestimmten Zeitraum eine nächste Karrierestufe zu erreichen hat oder ihm das Verlassen des Unternehmens nahegelegt wird, weicht zunehmend Karrieremodellen, die eine lebenslange Beraterlaufbahn ermöglichen.

    Vgl. auch Consulting.

     

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Beraterkarriere Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/beraterkarriere-51713 node51713 Beraterkarriere node28027 Consulting node51713->node28027 node51710 Beraterausbildung node51713->node51710 node47658 Unternehmung node28027->node47658 node42299 Outsourcing node28027->node42299 node51728 Strategieberatung node51728->node28027 node31707 Beratung node31707->node28027 node51710->node28027 node51711 Beratereinsatz node51711->node51710
      Mindmap Beraterkarriere Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/beraterkarriere-51713 node51713 Beraterkarriere node28027 Consulting node51713->node28027 node51710 Beraterausbildung node51713->node51710

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete