Direkt zum Inhalt

Einheitliches Gesetz über den internationalen Kauf beweglicher Sachen (EKG)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Haager Einheitliches Kaufgesetz; Gesetz zur Regelung sowohl des Zustandekommens von Kaufverträgen als auch der Rechte und Pflichten von Käufer und Verkäufer sowie der Rechtsfolgen, die eintreten, wenn der Käufer bzw. Verkäufer die ihm obliegenden Pflichten nicht ordnungsgemäß erfüllt. Es ist durch das Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG, UN-Kaufrecht, Wiener Kaufrechtsübereinkommen) ersetzt worden.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Einheitliches Gesetz über den internationalen Kauf beweglicher Sachen (EKG) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/einheitliches-gesetz-ueber-den-internationalen-kauf-beweglicher-sachen-ekg-36781 node36781 Einheitliches Gesetz über ... node50014 Übereinkommen der Vereinten ... node36781->node50014 node30833 CISG node30833->node50014 node48567 UN-Kaufrecht node48567->node50014 node49666 Wiener Kaufrechtsübereinkommen node49666->node50014 node34657 Haager Einheitliches Kaufgesetz node34657->node36781
      Mindmap Einheitliches Gesetz über den internationalen Kauf beweglicher Sachen (EKG) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/einheitliches-gesetz-ueber-den-internationalen-kauf-beweglicher-sachen-ekg-36781 node36781 Einheitliches Gesetz über ... node50014 Übereinkommen der Vereinten ... node36781->node50014 node34657 Haager Einheitliches Kaufgesetz node34657->node36781

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr., LL.M. Frank L. Schäfer
      Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
      Juristisches Seminar

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      BASEDOW, Internationales Factoring zwischen Kollisionsrecht und UNIDROITKonvention, ZEuP 1997, 615–642; DAUN, Grundzüge des UN-Kaufrechts, JuS 1997, 811–816, 998–1005; FERRARI, Der internationale Anwendungsbereich des Ottawa-Übereinkommens von …

      Sachgebiete