Direkt zum Inhalt

EU-GVV

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Abk. für Verordnung der Europäischen Union über die gerichtliche Zuständigkeit und die Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen in Zivil- und Handelssachen; Verordnung des Europäischen Rates Nr. 44/2001. Die EU-GVV gilt für den gesamten Bereich der EU und löste 2001 das bis dahin geltende „Europäische Übereinkommen über die gerichtliche Zuständigkeit und die Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen in Zivil- und Handelssachen” (EU-GVÜ) ab. Die Verordnung regelt, welche nationalen Gerichte für Klagen gegen ein europäisches Unternehmen oder eine natürliche Person, die in der EU ansässig ist, zuständig sind. Zudem bestimmt die EU-GVV wie Entscheidungen aus einem der EU-Mitgliedsstaaten in einem anderen EU-Mitgliedsstaat vollstreckt werden können. Im Ergebnis garantiert diese Verordnung, dass Urteile von Gerichten eines EU-Mitgliedsstaates in allen anderen EU-Mitgliedsstaaten anerkannt und im Wege der Zwangsvollstreckung durchgesetzt werden können.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap EU-GVV Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/eu-gvv-36535 node36535 EU-GVV node35784 EU-Gerichtsstands- und Vollstreckungsverordnung node35784->node36535 node50604 Verordnung der EU ... node50604->node36535
      Mindmap EU-GVV Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/eu-gvv-36535 node36535 EU-GVV node35784 EU-Gerichtsstands- und Vollstreckungsverordnung node35784->node36535 node50604 Verordnung der EU ... node50604->node36535

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete