Direkt zum Inhalt

Früchte

Geprüftes Wissen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Er wird vom Bürgerlichen Recht (§ 99 BGB) vorgegeben.

    2. Formen: a) unmittelbare Sachfrüchte: Erzeugnisse einer Sache und die sonstige Ausbeute, welche aus der Sache ihrer Bestimmung gemäß gewonnen werden (z.B. Hühnerei).

    b) mittelbare Sachfrüchte: Erträge, welche eine Sache kraft eines Rechtsverhältnisses gewährt (z.B. Mietzins aus Miete).

    c) unmittelbare Rechtsfrüchte: Erträge, welche ein Recht seiner Bestimmung gemäß gewährt (z.B. Dividenden).

    d) mittelbare Rechtsfrüchte: Erträge, welche ein Recht kraft eines Rechtsverhältnisses gewährt (z.B. Lizenzgebühr für Patent).

    GEPRÜFTES WISSEN
    Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
    Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
    Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Autoren der Definition

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com