Direkt zum Inhalt

Herausgabeanspruch

Geprüftes Wissen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Anspruch auf Herausgabe einer Sache.

    Nach BGB sind u.a. folgende Herausgabeansprüche - auch nebeneinander - möglich:
    (1) Herausgabeanspruch des Eigentümers gegen Besitzer, § 985 BGB (Vindikation);
    (2) Herausgabeanspruch des früheren Besitzers, dem der Besitz durch verbotene Eigenmacht entzogen worden ist, § 861 BGB (Besitzschutz);
    (3) Herausgabeanspruch des früheren, besser berechtigten Besitzers gegen den jetzigen Besitzer (§ 1007 BGB);
    (4) Herausgabeanspruch des Vermieters gegen den Mieter nach Beendigung der Mietzeit, § 546 BGB (Miete);
    (5) Herausgabeanspruch des Verleihers gegen den Entleiher (Leihe), § 604 BGB;
    (6) Herausgabeanspruch des Hinterlegers gegen den Verwahrer (Verwahrungsvertrag), § 695 BGB;
    (7) Herausgabeanspruch aufgrund einer ungerechtfertigten Bereicherung.

    GEPRÜFTES WISSEN
    Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
    Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
    Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Autoren der Definition

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die Scheffler GmbH hat wegen der Finanzierung einer Produktionsanlage mit der Nordbank AG einen Sicherungsübereignungsvertrag geschlossen. Welche Aussagen über die Risiken dieser Sicherungsübereignung treffen zu?A Falls die Produktionsanlage …
      Kontokorrentkonto: Es dient der Abwicklung von Bankgeschäften, insbesondere der Verbuchung von Sichteinlagen. Zu A: Zahlungen erfolgen offline, ohne Eingabe der PIN und ohne Unterschrift. Die Anzahlungsgarantie ist eine Bankgarantie, die den …
      Schließen zwei Parteien einen Vertrag, so verfolgen sie typischerweise in erster Linie jeweils ihre eigenen Interessen. In reiner Form trifft dies bei klassischen Austauschverträgen wie z. B. dem Kaufvertrag zu: Jeder begehrt die Leistung des …