Direkt zum Inhalt

Megastadt

Geprüftes Wissen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Megacity, Riesenstadt; i.d.R. ökonomisches und politisches Zentrum mit subglobal ausgeprägtem Bedeutungsüberschuss, das Fixpunkt von Informations- und Verkehrsströmen ist und - nach Definition der UN - mind. 10 Mio. Einwohner aufweist. Megastädte sind v.a. jene Riesenstädte in Entwicklungsländern, welche gravierende Einbußen an Steuerungsfähigkeit erleiden. Nicht abreißende Migrationsströme und ein explodierendes natürliches Bevölkerungswachstum verdoppeln innerhalb von 15 bis 20 Jahren die Bevölkerung einer Megastadt, womit die Bereitstellung von Arbeitsplätzen, Wohnraum und Infrastruktur nicht mithalten kann. Typisch für Megastädte ist daher ein hoher Bevölkerungsanteil, der in Hüttensiedlungen und Slums lebt und sein Auskommen im informellen Sektor erwirtschaftet. Von Megastädten abzugrenzen sind Metropolen, die auch in Industrieländern vorkommen und für gewöhnlich die Hauptstadt eines Landes sind, was auf Megastädte nicht unbedingt zutrifft. Abzugrenzen ist auch der Begriff Megalopolis, bei dem es sich um die regionale Konzentration mehrerer Großstädte verhält.

    Beispiele: Mexiko-City, São Paulo, Kairo, Lagos, Karachi, Mumbai, Dehli, Kalkutta, Dhaka, Schanghai.

    Vgl. auch Stadt.

    GEPRÜFTES WISSEN
    Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
    Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
    Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com