Direkt zum Inhalt

Industrieländer

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Staaten mit folgenden Merkmalen: relativ hoher Anteil der verarbeitenden Industrie am Bruttonationaleinkommen (BNE); relativ lange Tradition der industriellen Produktion; relativ hohes technologisches Niveau und Pro-Kopf-Einkommen; relativ hohe Funktionsfähigkeit bzw. Effizienz des Wirtschaftssystems. Trotz des stetig steigenden Wertschöpfungsanteils des Dienstleistungssektors in vielen der klassischen Industrieländer werden diese auch weiterhin als Industrieländer bezeichnet, auch wenn hierdurch die Bedeutung der industriellen Wertschöpfung stark an Bedeutung verloren hat.

    Gegensatz: Entwicklungsländer.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Industrieländer Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/industrielaender-40154 node40154 Industrieländer node31281 Bruttonationaleinkommen (BNE) node40154->node31281 node31330 blockfreie Länder node43902 Schwellenländer node31330->node43902 node54294 G8 node54294->node40154 node45643 Regionalismus node54294->node45643 node41221 Nord-Nord-Handel node54294->node41221 node37533 Multilateralismus node54294->node37533 node54295 G20 node54295->node40154 node54295->node45643 node54295->node43902 node27867 Bruttoinlandsprodukt (BIP) node54295->node27867 node41221->node40154 node33250 Entwicklungsländer node33250->node40154 node35491 Handel node54296 Nord-Süd-Handel node54296->node40154 node54296->node41221 node54296->node33250 node54296->node35491 node30246 autozentrierte Entwicklung node30246->node43902 node41724 Nationaleinkommen node31281->node41724 node46060 Primäreinkommen node31281->node46060 node31281->node27867 node52010 Emerging Markets node43902->node40154 node43902->node52010 node47916 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR) node47916->node31281
      Mindmap Industrieländer Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/industrielaender-40154 node40154 Industrieländer node31281 Bruttonationaleinkommen (BNE) node40154->node31281 node43902 Schwellenländer node43902->node40154 node54296 Nord-Süd-Handel node54296->node40154 node54295 G20 node54295->node40154 node54294 G8 node54294->node40154

      News SpringerProfessional.de

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      • Industrie 4.0 – und Schicht im Schacht?

        Je nach Standpunkt und Blickwinkel scheint der Trend zu Digitalisierung und Vernetzung der Industrie zur Industrie 4.0 positive oder negative Auswirkungen auf die Arbeitsplatzentwicklung zu versprechen. Wirtschaftsforscher haben jetzt eine Gesamtschau versucht.

      • Agile Führung zur Stärkung der Veränderungsintelligenz

        Braucht Agilität überhaupt noch Führung? Oder sind Führung und Agilität nicht ein Widerspruch in sich? Wie das Konzept der Veränderungsintelligenz zeigt, hängt die Antwort vom jeweiligen Agilitätskontext ab, so Gastautorin Antje Freyth.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Martin Klein
      Martin-​Luther-​Universität Halle-​Wittenberg,
      Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät,
      Lehrstuhl für Internationale Wirtschaftsbeziehungen
      Dr. Andreas Schäfer
      Universität Leipzig, Institut für Theoretische Volkswirtschaftslehre
      Akademischer Rat

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      ▪ Name: Société Générale ▪ Hauptsitz: Paris
      Daß Unterentwicklung und Armut in den Ländern der Dritten Welt fortexistieren, daß sich vermeintliche Sonderfälle der Entwicklung nach einiger Zeit als Normalfälle peripherer Abhängigkeit erweisen, kann etwas theoretisch und politisch ungemein …
      Nachdem ausführlich dargelegt wurde, welche binnenpolitischen Möglichkeiten den Entwicklungsländern zur Verfügung stehen, um selbständig einen Entwicklungsprozeß in Gang zu setzen, wird in diesem Kapitel das Augenmerk auf die Industrieländer …

      Sachgebiete