Direkt zum Inhalt

Sonderorganisationen der UN

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Specialized Agencies; Organisationen mit einem ausgedehnten internationalen Zuständigkeitsbereich auf wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und weiteren Gebieten, den UN angeschlossen. Gemäß Art. 57 UN-Charta wurden mit den nachstehenden, teils schon viele Jahre bestehenden teils neu errichteten autonomen internationalen Organisationen Abkommen abgeschlossen, die die Kompetenzen der zu dem System der UN gehörigen Organisationen festlegen.

    Im Einzelnen: Internationale Arbeitsorganisationen (ILO); Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisationen der Vereinigten Nationen (FAO); Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO); Weltgesundheitsorganisation (WHO); Internationale Bank für Wiederaufbau und Entwicklung, Weltbank (IBRD); Internationale Finanz-Corporation (IFC); Internationale Entwicklungsorganisation (IDA); Internationaler Währungsfonds (IWF); Internationale Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO); Weltpostverein (UPU); Internationaler Fernmeldeverein (ITU); Weltorganisation für Meteorologie (WMO); Internationale Organisation für Seeschifffahrtsfragen (IMO); Welthandelsorganisation (World Trade Organization (WTO)); Internationaler Fonds für landwirtschaftliche Entwicklung (IFAD); Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO); Organisation der Vereinigten Nationen für industrielle Entwicklung (UNIDO).

    Mit der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEA) bilden die vorstehend genannten Sonderorganisationen der UN die den Vereinten Nationen angeschlossenen zwischenstaatlichen Organisationen (UN-Familie).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Sonderorganisationen der UN Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/sonderorganisationen-der-un-46194 node46194 Sonderorganisationen der UN node34617 IAEA node46194->node34617 node47960 UN node46194->node47960 node41028 ITU node46194->node41028 node37192 Internet node37192->node41028 node48512 WHO node48512->node46194 node35278 FAO node35278->node46194 node34617->node48512 node34617->node35278 node35808 EAG node34617->node35808 node46241 Specialized Agencies node46241->node46194 node48669 UN-Familie node48669->node46194 node38713 International Telecommunication Union node38713->node41028 node49981 UNDP node40013 Neue Weltwirtschaftsordnung node47960->node40013 node41028->node49981 node38087 ITO node38087->node47960 node49293 United Nations node49293->node47960 node47916 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR) node47916->node47960
      Mindmap Sonderorganisationen der UN Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/sonderorganisationen-der-un-46194 node46194 Sonderorganisationen der UN node47960 UN node46194->node47960 node41028 ITU node46194->node41028 node34617 IAEA node46194->node34617 node48669 UN-Familie node48669->node46194 node46241 Specialized Agencies node46241->node46194

      News SpringerProfessional.de

      • "Unternehmen tragen Verantwortung für Konsumenten"

        Wer in der digitalen Welt nicht untergehen will, muss sich einige Kompetenzen aneigen. Sonst frisst die Digitalisierung ihre User, warnen Anabel Ternès und Hans-Peter Hagemes im Gespräch mit Springer Professional. Insbesondere Unternehmen sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein.

      • Digitalisierung schafft Chancen für weibliche Führungskräfte

        Mittlerweile erfüllen zwar die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen im Durchschnitt die gesetzliche Frauenquote. Aber gerade in Führungspositionen im operativen Geschäft sind Frauen, auch in der Finanzbranche, immer noch rar gesät. Und das sieht nur in einem Fachbereich besser aus.

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Martin Klein
      Martin-​Luther-​Universität Halle-​Wittenberg,
      Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät,
      Lehrstuhl für Internationale Wirtschaftsbeziehungen

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Das Parteienrecht, das wir in Kapitel 4 dargestellt haben, definiert die Parteien, setzt Aufgaben und Pflichten, grenzt Rechte ein. Aber es schweigt darüber, was die Parteien nun tatsächlich tagtäglich tun. Auch die Theorie und Empirie über …
      Es ist das womöglich wirkmächtigste Artefakt in der Geschichte der Menschheit. Aber was genau ist es, „das Netz“? Unbestritten ist, dass es für die Verkehrsformen des Sozialen wie des Politischen im 21. Jahrhundert zentral geworden ist, und zwar …
      Die Regimeforschung entwickelte sich seit den 1980er Jahren zu einem für lange Zeit prägenden Forschungsprogramm. Regime wurden als Elemente einer neuen kooperativen Ordnung in der Welt aufgefasst, durch welche durch die Globalisierung entstandene …

      Sachgebiete