Direkt zum Inhalt

ILO

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Abk. für International Labour Organization, Internationale Arbeitsorganisation (IAO); durch den Friedensvertrag von Versailles 1919 mit Sitz in Genf ins Leben gerufen, in enger Verbindung zum Völkerbund. 1946 Abkommen zwischen den UN und der ILO, durch das die ILO den Status einer Sonderorganisation der UN erhielt (Mustervertrag für die Schaffung der übrigen UN-Sonderorganisationen).

    Mitglieder (2013): 185 Mitgliedsstaaten.

    Hauptorgane: Internationale Arbeitskonferenz (Vollversammlung aller Mitgliedsstaaten), die jährlich einmal zur Annahme von Übereinkommen (Konventionen) zusammenkommt; Verwaltungsrat, der aus 56 Mitgliedern (28 von Regierungen, je 14 von Arbeitgebern und Arbeitnehmern) besteht, wobei die wirtschaftlich wichtigsten Mitgliedsstaaten über zehn Sitze verfügen, die restlichen werden gewählt; Internationales Arbeitsamt (IAA) in Genf, das die Funktion eines Sekretariats ausübt.

    Ziele: Generelle Verbesserungen der Arbeitsbedingungen im weltweiten Rahmen. Als wichtigste Instrumente dienen die Aufstellung internationaler Konventionen und Empfehlungen, deren Annahme durch die Internationale Arbeitskonferenz, das Weltbeschäftigungsprogramm und ILO-Programm für technische Entwicklungshilfe. Auf der Weltbeschäftigungskonferenz 1976 wurde das sog. Grundbedürfniskonzept vorgestellt, welches die Entwicklungshilfe beeinflusste.

    Die Finanzierung erfolgt durch Umlagen auf die einzelnen Mitgliedsstaaten.

    Wichtige Publikationen: International Labour Review; World of Work; Bulletin of Labour Statistics; Yearbook of Labour Statistics.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap ILO Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ilo-33956 node33956 ILO node47960 UN node33956->node47960 node33596 Erwerbspersonen node33596->node33956 node35386 Gewerkschaften node45267 Statistik node48885 Wirtschaftsstatistik node48885->node33956 node48885->node35386 node48885->node45267 node47916 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR) node48885->node47916 node48513 UPU node49981 UNDP node48513->node49981 node48685 UNEP node48685->node33956 node48685->node49981 node36425 Human Development Index node36425->node49981 node47750 technische Zusammenarbeit node49981->node33956 node49981->node47750 node35179 Erwerbstätige node35179->node33956 node40013 Neue Weltwirtschaftsordnung node47960->node40013 node39593 Inlandskonzept node51344 Erwerbstätigenrechnung node51344->node33956 node51344->node33596 node51344->node35179 node51344->node39593 node51344->node47916 node40457 Internationale Arbeitsorganisation (IAO) node40457->node33956 node38087 ITO node38087->node47960 node49293 United Nations node49293->node47960 node47916->node47960 node42339 Produktionsgüter node42339->node48885
      Mindmap ILO Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ilo-33956 node33956 ILO node47960 UN node33956->node47960 node40457 Internationale Arbeitsorganisation (IAO) node40457->node33956 node51344 Erwerbstätigenrechnung node51344->node33956 node49981 UNDP node49981->node33956 node48885 Wirtschaftsstatistik node48885->node33956

      News SpringerProfessional.de

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      • Industrie 4.0 – und Schicht im Schacht?

        Je nach Standpunkt und Blickwinkel scheint der Trend zu Digitalisierung und Vernetzung der Industrie zur Industrie 4.0 positive oder negative Auswirkungen auf die Arbeitsplatzentwicklung zu versprechen. Wirtschaftsforscher haben jetzt eine Gesamtschau versucht.

      • Agile Führung zur Stärkung der Veränderungsintelligenz

        Braucht Agilität überhaupt noch Führung? Oder sind Führung und Agilität nicht ein Widerspruch in sich? Wie das Konzept der Veränderungsintelligenz zeigt, hängt die Antwort vom jeweiligen Agilitätskontext ab, so Gastautorin Antje Freyth.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Martin Klein
      Martin-​Luther-​Universität Halle-​Wittenberg,
      Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät,
      Lehrstuhl für Internationale Wirtschaftsbeziehungen

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      The ILO Century Project was set up in 2008 with the aim to document and understand the history of the ILO since its creation by the Treaty of Versailles in 1919, and an international network of academics from various disciplines (history, law …
      The chapter is insightful as it traces the origins of decent work concept. International Labour Office (ILO) conceptualised decent work in 1999. The chapter provides ILO’s perspective on the agenda of decent work. It also discusses the relevance …

      Sachgebiete