Direkt zum Inhalt

World Trade Organization (WTO)

Definition

am 1.1.1995 in Genf gegründete Sonderorganisation der Vereinten Nationen (UN) zur Gestaltung zwischenstaatlicher Handelsbeziehungen. Sie übernimmt u.a. Aufgaben der in der Havanna-Charta geplanten ITO, zusätzlich die Regelung grenzüberschreitender Dienstleistungen und geistigen Eigentums; 153 Mitglieder (2009).

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Welthandelsorganisation; am 1.1.1995 in Genf gegründete Sonderorganisation der Vereinten Nationen (UN) zur Gestaltung zwischenstaatlicher Handelsbeziehungen. Sie übernimmt u.a. Aufgaben der in der Havanna-Charta geplanten ITO, zusätzlich die Regelung grenzüberschreitender Dienstleistungen und geistigen Eigentums; 164 Mitglieder (2017).

    Organe: Im Zweijahresrhythmus tagende Ministerkonferenz aller Vertragsparteien. Ein Allgemeiner Rat (General Council) führt die Tagesgeschäfte.

    Die WTO besteht aus drei Vertragspfeilern: GATT (1994) für den Warenhandel, GATS (General Agreement on Services) für Dienstleistungen und TRIPS (Agreement on Trade-Related Aspects of Intellectual Property Rights, TRIPS-Abkommen) für Fragen des geistigen Eigentums. GATT-Rat, GATS-Rat und TRIPS-Rat sind drei bes. Organe für sachspezifische Tagesgeschäfte, die dem Allgemeinen Rat untergeordnet sind. Laufende Geschäfte werden auch von folgenden Komitees übernommen: Komitee für Handel und Entwicklung, Komitee für Handel und Umwelt, Komitee für Zahlungsbilanzrestriktionen, Komitee für Haushalt, Finanzierung und Verwaltung.

    Aufgaben: Handelspolitisch führt WTO die vom GATT-Provisorium verfolgte Politik fort, Wachstum und Wohlstand über eine Förderung der internationalen Arbeitsteilung zu unterstützen. Zu lösen sind noch Probleme des Verhältnisses von Handel und Umwelt sowie die Formulierung einer internationalen Wettbewerbspolitik. Der WTO sind erstmals der Agrarhandel sowie der Textilhandel zugeordnet. So müssen alle Agrarschutzmaßnahmen in (äquivalente) Tarife überführt und zunehmend liberalisiert werden. Mit der WTO wurde erstmals eine gültige Welthandelsordnung (mit dem Status einer internationalen Organisation) geschaffen (GATT 1947 war nur ein Abkommen und stellte somit nur ein Provisorium dar). WTO dient als Forum multilateraler Handelsrunden; geschaffen wurde ein Schiedsgericht zur Beilegung von Handelskonflikten (Dispute Settlement Body).

    Nationale Handelspolitiken werden von WTO überwacht. Generell gelten die im GATT verankerten Prinzipien der Liberalisierung, Reziprozität, Nicht-Diskriminierung (Meistbegünstigung), Transparenz und eine Informationspflicht. Einige Abkommen gelten nur plurilateral, z.B. solche der Tokio-Runde (Fair Trade in Civil Aircraft, öffentliche Beschaffungen oder die Vereinbarung über Molkereiprodukte (International Dairy Agreement) und Rindfleisch (International Bovine Meat Agreement), die alle seit dem 1.1.1980 in Kraft sind.

    Bewertung: Gefahren der WTO liegen in der wachsenden Regeldichte und den vielen Ausnahmen und Sonderbestimmungen. Als Erfolg kann die weit gehende Überwindung des „GATT à la carte“ angesehen werden. Wichtige Abkommen (z.B. über Dumping, Subventionen, technische Handelshemmnisse) gelten nun ausnahmslos für alle Mitglieder. Insofern brachte die WTO eindeutig eine Stärkung und erhöhte Transparenz der Welthandelsordnung.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap World Trade Organization (WTO) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/world-trade-organization-wto-46987 node46987 World Trade Organization ... node35544 GATT node46987->node35544 node37652 internationale Arbeitsteilung node37652->node46987 node45598 Produktionsfaktoren node37652->node45598 node37062 nicht tarifäre Handelshemmnisse node37652->node37062 node39320 Inflation node37652->node39320 node37652->node35544 node35709 Freihandelszone node35709->node37652 node35709->node35544 node38285 Liberalisierung node38285->node35544 node33953 Freihandel node38285->node33953 node33953->node46987 node33953->node35544 node31660 Außenhandel node33953->node31660 node28649 Arbeitsteilung node28649->node33953 node47067 Zollunion node47067->node46987 node47067->node35709 node54217 Brexit node47067->node54217 node49053 Zoll node47067->node49053 node28195 Antidumpingzoll node49053->node28195 node49282 tarifäre Handelshemmnisse node49282->node47067 node28195->node46987 node28195->node37062 node28195->node35544 node28195->node49282
      Mindmap World Trade Organization (WTO) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/world-trade-organization-wto-46987 node46987 World Trade Organization ... node35544 GATT node46987->node35544 node37652 internationale Arbeitsteilung node37652->node46987 node33953 Freihandel node33953->node46987 node47067 Zollunion node47067->node46987 node28195 Antidumpingzoll node28195->node46987

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete