Direkt zum Inhalt

ITC

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Abk. für International Trade Center, Internationales Handelszentrum; im März 1964 mit Sitz in Genf gemeinsam von World Trade Organization (WTO) und UNCTAD betriebene Organisation zur Förderung des Exports in Entwicklungsländern.

    Mitglieder: Alle Mitglieder von UNCTAD und WTO. Die politischen Initiativen zur Gestaltung der ITC-Arbeit gehen von der Joint Advisory Group (JAG) aus, die sich jährlich treffen und WTO und UNCTAD Empfehlungen zur Arbeit des ITC ausspricht.

    Aufgaben: ITC führt Marktstudien durch und hilft beim Aufbau institutioneller Infrastruktur zur Handelsförderung (Gründung von Handelsförderungsorganisationen, Trade Promotion Organisations). Handelsinformationen werden durch technische Kooperation und Training in Seminaren vermittelt. Zur Verbreitung von Marktinformationen dient ein Nachrichtendienst für Entwicklungsländer. Neben Ausbildungsprogrammen widmet sich ITC der Transparenz von Importregelungen der Industriestaaten. Seit 1987 wird auch Unternehmen technische Hilfe zur Exportförderung angeboten. Hilfestellung umfasst Marketing, Produktion und Finanzierung von Exportprodukten.

    Veröffentlichungen: International Trade Forum (vierteljährlich), Handbooks on Trade Promotion Techniques, Marktstudien.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap ITC Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/itc-39610 node39610 ITC node46987 World Trade Organization ... node39610->node46987 node47144 UNCTAD node39610->node47144 node47960 UN node46987->node47960 node45643 Regionalismus node45643->node46987 node40254 internationale Sozialpolitik node40254->node46987 node47144->node47960 node39392 Meistbegünstigung node39392->node47144 node54224 Trade Facilitation Agreement node54224->node47144 node49577 Welthandels- und Entwicklungskonferenz ... node49577->node47144 node35544 GATT node35544->node39610 node35544->node46987 node47891 Vorzugszoll node47891->node35544 node41302 multilaterale Liberalisierung node41302->node35544 node42300 Präferenzzoll node42300->node35544 node38809 Internationales Handelszentrum node38809->node39610 node38859 International Trade Center node38859->node39610
      Mindmap ITC Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/itc-39610 node39610 ITC node46987 World Trade Organization ... node39610->node46987 node47144 UNCTAD node39610->node47144 node35544 GATT node35544->node39610 node38809 Internationales Handelszentrum node38809->node39610 node38859 International Trade Center node38859->node39610

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Martin Klein
      Martin-​Luther-​Universität Halle-​Wittenberg,
      Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät,
      Lehrstuhl für Internationale Wirtschaftsbeziehungen

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Using official statistics at national level, the paper aims to contribute to tourism studies in Romania from the perspective of employment in tourism industry. Romania’s specific characteristics will be identified in terms of quality and structure …
      The interactions of poly(n-butyl acrylate)-b-poly(acrylic acid) (PnBA-b-PAA) block copolymer nanoparticles with lysozyme were examined by a stopped-flow technique consisting of small-angle X-ray scattering (SAXS) and isothermal titration …

      Sachgebiete